Hallenfußball Neuer Sponsor macht vieles leichter

Der Kuchener Lukas Lallemand bekommt es mit zwei Deggingern zu tun. Sein FTSV gehört auch am Samstag zu den Gejagten.
Der Kuchener Lukas Lallemand bekommt es mit zwei Deggingern zu tun. Sein FTSV gehört auch am Samstag zu den Gejagten. © Foto: Schwabenpress
Kuchen / Andreas Braunmiller 05.01.2018
Mit vielen Neuerungen und neuem Namensgeber geht das Hallenfußball-Nachtturnier des FTSV Kuchen in die zwölfte Auflage.

Während die Anmeldungen für das Kreisliga-B-Turnier von Jahr zu Jahr steigen, wird es beim Hauptturnier immer schwieriger, höherklassige Vereine vom Hallenfußball zu begeistern. Diesmal haben auch noch zwei A-Ligisten rund zwei Wochen vor Turnierstart wegen Personalproblemen ihre Zusage rückgängig gemacht. Der TB Holzheim, der beim B-Turnier auf der Warteliste stand, profitiert vom Rückzug des Duos und gehört plötzlich zum elitären Kreis. Die beiden letzten freien Tickets gehen wie gewohnt an die Finalisten des heutigen B-Turniers.

Statt wie im Vorjahr in vier Vierergruppen starten die Mannschaften in drei Fünfergruppen. Dieser Modus verspricht mehr Spannung, er verzeiht auch mal eine Niederlage, ohne gleich das Viertelfinale aus dem Auge zu verlieren.

Mit dem Autohaus BMW Fetzer hat der FTSV einen ortsansässigen Sponsor gefunden, der erstmals als Namensgeber fungiert: Es geht um den BMW Fetzer Cup. Zudem zogen die Kuchener weitere Sponsoren an Land, die dem Turnier einen hochwertigeren Rahmen geben. Der Torschützenkönig, der beste Torhüter und die Schützen jedes zehnten erzielten Tores im Turnierverlauf bekommen Sachpreise. Zudem soll eine Verlosung mit attraktiven Preisen während des Turniers Zuschauern und Spielern Abwechslung zum Hallenzauber bieten.

Der einzige Landesligist SC Brühl (Sieger 2013 und 2016) führt das Feld an. Die Rheinländer sind zum sechsten Mal in Folge in Kuchen dabei. Zu den härtesten Rivalen um den Turniersieg zählen die fünf Bezirksligisten, allen voran  Tabellenführer SC Geislingen (Sieger 2011, 2012 und 2015) sowie der Vorjahresgewinner SG T/T Göppingen. Mit dem SV Lonsee ist seit längerer Zeit mal wieder ein Vertreter aus der Bezirksliga Donau/Iller am Start.

Es geht um insgesamt 1000 Euro Preisgeld und um den BMW Fetzer Cup-Pokal. Das Turnier beginnt um 16 Uhr mit der Partie von Pokalverteidiger SG T/T Göppingen und der U 19 des Gastgebers. Weitere Mannschaften in Gruppe A sind der SC Geislingen 2, der SV Lonsee und der Zweite des Kreisliga B-Turniers. Favorisiert sind die beiden Bezirksligisten Göppingen und Lonsee; mit dem SC Geislingen II und den U19-Junioren des FTSV Kuchen wartet aber ernst zu nehmende Konkurrenz. In Gruppe B sind Landesligist SC Brühl und Gastgeber FTSV Kuchen I erster Anwärter auf das Weiterkommen. Doch vor allem A-Ligist TSV Eschenbach sollte nicht unterschätzt werden. Hungrige Außenseiter sind die B-Ligisten TB Holzheim und der Gewinner des Kreisliga B-Turniers. Die Gruppe C verspricht zumindest auf dem Papier viel Spannung und erwartet viele Derbys. Mit der ersten Mannschaft des SC und dem TKSV sind zwei Teams aus Geislingen dabei. Hinzu kommen Bezirksligist FC Donzdorf, der die vergangenen Jahre in der Ankenhalle stets hinter den Erwartungen blieb, der starke A-Ligist TSG Salach und eine zweite Mannschaft des Gastgebers.

Es qualifizieren sich die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe sowie die beiden besten Gruppendritten für das Viertelfinale, das ab 22 Uhr ausgespielt wird. Nach den Halbfinals und dem Spiel um Platz drei, beginnt das Finale gegen 23.20 Uhr. Nach Turnierende können alle Mannschaften, Fans und Zuschauer bei der Players-Night abfeiern.

Die Gruppeneinteilung in der Ankenhalle

Gruppe A: SG T/T Göppingen, FTSV Kuchen U 19, Zweiter B-Turnier, SC Geislingen II, SV Lonsee.

Gruppe B: FTSV Kuchen I, TSV Eschenbach, SC Brühl, TB Holzheim, Sieger B-Turnier.

Gruppe C: TSG Salach, FC Donzdorf, SC Geislingen I, TKSV Geislingen, FTSV Kuchen II.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel