Landessportbund tagt in Stuttgart

SWP 31.05.2016

Rund 400 Delegierte aus Vereinen, Sportkreisen und Fachverbänden kommen am Samstag, 4. Juni, ins SpOrt Stuttgart, um beim Landessportbundtag darüber zu diskutieren und abzustimmen, in welche Richtung sich der Sport in Württemberg in den kommenden zwei Jahren bewegt. Beginn ist um 10 Uhr.

Im politischen Teil am Vormittag sprechen die neue Kultusministerin Susanne Eisenmann für die Landesregierung, Vertreter der Stadt Stuttgart und des Landessportverbands Baden-Württemberg über die Bedeutung des Sports für die Gesellschaft. Neben der Besetzung des Präsidiums und Vorstandes müssen die Delegierten am Nachmittag auch über Änderungen in der Satzung abstimmen.

Beschlossen werden soll auch ein Ethik-Code, mit dem das Vertrauen in die Arbeit der ehrenamtlichen Funktionsträger nach den Skandalen in der Fifa, der IAAF und dem DFB gestärkt werden.