Fußball Kein Finale im Waldstadion

Das schön gelegene Waldstation im Besitz der Gemeinde Albershausen wird unter anderem von den Abteilungen des TSGV, hier die Fußballer (in grünen Trikots), regelmäßig genutzt.

Harald Betz

Am Himmelfahrtstag hätten im Albershäuser Waldstadion zwei Pokale vergeben werden sollen, der Fußballbezirk Neckar/Fils wollte seine Cup-Sieger der Frauen und der Mäner krönen – doch dieses Ereignis wird nun in Wendlingen ausgerichtet. Die Gemeinde Albershausen hat die von der Fußballabteilung des TSGV geplante Sportveranstaltung nicht abgesegnet, da am Vatertag auf einer Wiese unweit des Stadions der Hock des Volkschores stattfindet.

„Die Enttäuschung in unseren Reihen ist riesengroß, wir hätten dieses Fußballfest gerne ausgerichtet und haben uns fast geschämt, als wir stattdessen die Veranstaltung an den Fußballbezirk zurückgeben mussten“, konstatiert TSGV-Spielleiter Julian Sautter, der wie alle Mitorganisatoren die Gründe für die verweigerte Genehmigung von Seiten der Gemeinde, die Eigentümer des Waldstadions ist, in keinster Weise nachvollziehen kann. Nach dem Zuschlag vom Fußballbezirk in Person des Vorsitzenden Rainer Veit für den neutralen Ausrichter gingen die TSGV-Macher von einer formellen Zustimmung aus dem Rathaus aus.

Doch es kam anders: Schon am  Tag nach der Anfrage der Fußballer am 25. April erhielt der TSGV die schriftliche Information, dass es wegen der Veranstaltung des Volkschores zu  Schwierigkeiten kommen könne, doch der TSGV habe – so Albershausens Bürgermeister Jochen Bidlingmaier, der den „Fall“ längst noch einmal aufgerollt hat, gestern gegenüber der NWZ – diese Signale nicht an den Fußballbezirk weitergegeben. Stattdessen habe der Bezirk Albershausen bereits als Austragungsort verkündet, „das ist für mich befremdlich“, so der Verwaltungs-Chef, „es gab nie eine Genehmigung von uns.“ Vielmehr fand währenddessen im Rathaus eine Ausschusssitzung statt, in der die Absage formuliert wurde, definitiv übermittelt laut Bidlingmaier, der zwischendurch eine Woche im Urlaub weilte, am 7. Mai.  „Sonst hätte es eventuell früher ein klärendes Gespräch gegeben“, so der Schultes, der mittlerweile mit Vereinsvertretern den Vorgang aufgearbeitet hat. So kann sich der Bürgermeister auch an eine ähnliche Konstellation vor ein paar Jahren erinnern, als ein auf dem Stadion-Parkplatz geplantes Kirchen-Fest mit einem Fußballtermin kollidierte – damals habe die Kirche ihre Veranstaltung verschoben.

Eines ist für Bidlingmaier jedenfalls klar: „Unser Ziel ist es, künftig keine solchen Missverständnisse mehr zu schaffen. Diesmal ist es sicher schlecht gelaufen, aber die Informationsdefizite gab es von allen Seiten.“ Damit will der Bürgermeister diese Angelegenheit zu den Akten legen, Sieger werden diesmal in Albershausen keine gekürt.

Waldstadion als willkommener Schauplatz

Veranstaltungen Im schönen Waldstadion von Albershausen tragen nicht nur die Fußballer des TSGV, aktuell in der Kreisliga A zuhause, ihre Heimspiele aus, mit den Crusaders ist auch die American- Football-Abteilung des größten Vereins der Gemeinde im Waldstadion daheim und bittet die Gäste in der Regionalliga zum Tanz. Erst im vergangenen Sommer war auch der Turngau Staufen vor Ort, als das Waldstadion zum Schauplatz des Gaukindertreffens wurde. Vor Jahren schon trafen sich nationale und gar internationale Leichtathletikgrößen zum Lauf- und Sprungmeeting.

Fußball-Finale Das ­Bezirkspokalfinale der Frauen und Männer (mit dem FC Donzdorf) am 30. Mai findet nun beim TSV Wendlingen statt.