Hallenfußball Jebenhausen/Bezgenriet ist Frauen-Vizemeister

Kreis Göppingen / HEINZ THUMM 10.01.2018

Es war die erwartet spannende Endrunde bei der Hallenfußball-Bezirksmeisterschaft der Frauen in Wendlingen, wo sich die sogenannten kleinen Vereine nach Kräften wehrten, am Ende aber in das Geschehen um die vorderen Plätze nicht eingreifen konnten.

Ein überzeugendes Turnier spielte die junge Truppe der SG Jebenhausen/Bezgenriet, die über das gesamte Turnier keinen Treffer aus dem Spiel heraus kassierte. Erst im Finale war dann nach einem vergebenen Strafstoß gegen den FV 09 Nürtingen Endstation. Doch auch Platz zwei ist ein schöner Erfolg. Nicht so gut lief es für die restlichen Kreisvereine, denn sowohl der SV Göppingen als auch die SG Filstal kamen über Platz fünf in den Gruppenspielen nicht hinaus, der FC Heiningen musste mit Platz sechs vorlieb nehmen.

Äußerst torarm verliefen die Spiele in der Gruppe 1. Am Ende sicherte sich der TB Neckarhausen verdient den Gruppensieg vor dem Überraschungsteam des TB Ruit. Enttäuschend verlief das Turnier für die Frauen des SV Göppingen und des TSV Neckartailfingen, die beide tor- und sieg­los blieben, womit es nur zu den letzten beiden Plätzen in der Gruppe reichte.

Ganz anders verliefen die Spiele in der Gruppe 2. Hier endete lediglich ein Spiel torlos. Bestimmt wurde das Geschehen in dieser Gruppe von den favorisierten Teams SG Jebenhausen/Bezgenriet, FV 09 Nürtingen und TSV Deizisau. Am Ende hatte die SG mit vier Siegen und einem Unentschieden die Nase vorne vor Verbandsligist FV 09 Nürtingen und dem letztjährigen Vizemeister TSV Deizisau. Bezirksligist SG Filstal wurde Fünfter.

Lehrgeld bezahlen mussten die Frauen des FC Heiningen, die sich zwar nach Kräften wehrten, am Ende sollte es aber nur zum letzten Platz reichen. Allerdings war für die Mannschaft schon das ­Erreichen der Endrunde ein großer Erfolg.

Im ersten Halbfinale kam es zur Nürtinger Stadtmeisterschaft. Hier dominierte der FV 09 Nürtingen weitgehend die Begegnung und gewann gegen Neckarhausen hochverdient mit 1:0. Im zweiten Halbfinale schwanden bei den Frauen des TB Ruit sichtlich die Kräfte. Trotz tapferer Gegenwehr konnten sie den verdienten 2:0-Erfolg der SG Jebenhausen/Bezgenriet nicht verhindern.

Das Spiel um Platz fünf gewann der TSV Deizisau nach Strafstoßschießen mit 2:1 gegen den TSV Wendlingen.

Wie im Vorjahr stand der TB Neckarhausen wiederum im kleinen Finale, wo man zum zweiten Mal an diesem Tag auf den TB Ruit traf. In einer umkämpften Begegnung setzte sich Neckarhausen mit 1:0 durch. Auch Ruit darf sich als Vierter über die Qualifikation zur Württembergischen  Hallenmeisterschaft freuen.

Überaus spannend verlief das Endspiel zwischen dem FV 09 Nürtingen und der SG Jeben­hausen/Bezgenriet. Wie schon im Gruppenspiel konnte keine der beiden Mannschaften trotz guter Möglichkeiten weder in der ­re­gulären Spielzeit noch in der ­Verlängerung ein Tor erzielen, ­sodass ein Strafstoßschießen ­entscheiden musste. Hier waren die Nürtinger Frauen die ­Glücklicheren und siegten knapp mit 3:2.  Heinz Thumm

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel