Bei der Endrunde um die Württembergische Meisterschaft erwischten die Frauen des TV Jebenhausen, die 2018 den Titel geholt hatten, eine schwere Vorrundengruppe. Sie trafen gleich am Anfang auf den späteren Turniersieger TV Derendingen. Das Spiel entschied Derendingen mit 2:0 für sich, und dieser Niederlage rannte man im weiteren Turnierverlauf hinterher. Es wurde zwar kein weiteres Spiel mehr verloren, aber mit zwei Unentschieden und zwei Siegen reichte es nur zu Tabellenplatz drei in der Gruppe A. Gegen den Verbandsligist SV Jungingen erspielte man sich ein 1:0, gegen die beiden Oberligisten Hegnach und Obertürkheim reichte es jeweils zu einem 0:0, und der klassengleiche Landesligist Berneck-Zwerenberg wurde mit 2:0 geschlagen. Derendingen wurde mit elf Punkten Gruppenerster und der VfB Obertürkheim mit neun Punkten Zweiter, Jebenhausen wurde mit acht Punkten Dritter und schied somit aus. Die beiden Gruppengegner gewannen ihre Halbfinalspiele und bestritten das Finale gegeneinander. Derendingen gewann mit 1:0. nr