Nach dem FTSV Ditzenbach/Gosbach stehen zwei weitere Halbfinalisten des 26. GZ-Pokalturniers fest. Im Topspiel der Gruppe C schoss sich Rekordsieger und Bezirksligist FTSV Kuchen I gestern durch ein 3:1 gegen den SC Geislingen II unter die letzten Vier. Ein möglicher Gegner ist der TKSV Geislingen, der gegen Kuchens Zweite zwar das Halbfinale buchte, mit einem kümmerlichen 1:0 aber die Chance verpasste, im Fernduell um den Gruppensieg mit dem TV Deggingen I in der Tordifferenz davonzuziehen.

TKSV verzweifelt an Dreher

Vor diesmal nur 220 Zuschauern verzweifelte der TKSV an Kuchens Schlussmann Morten Dreher. Der war in Durchgang zwei nicht mehr zu bezwingen und verhinderte mit einer Reihe von Glanztaten eine höhere Niederlage.

FTSV I füllt seine Favoritenrolle aus

Was die Feldspieler von Kuchen I im ersten Durchgang zelebrierten, sollte bei allen Halbfinalanwärtern den Wunsch wecken, diesem Gegner so lange wie möglich aus dem Weg zu gehen. Hochmotiviert und fußballerisch überzeugend, als klassenhöheres Team dominierte der  FTSV sogar die Zweikämpfe. Die jungen Geislinger, moniert Trainer Björn Esslinger, haben vor der Pause „gespielt wie eine Schülermannschaft: völlig körperlos.“

Den vollständigen Text lesen Sie morgen, 26. Juli, in der GEISLINGER ZEITUNG

Geislingen/Deggingen