Zuschauer Gosbach steigert seine eigene Bestmarke

Gosbach / Thomas Friedrich 02.08.2018

Schon die beiden bisherigen Bestmarken hat der FTSV Ditzenbach/Gosbach in seinen Händen gehalten. 2012 kamen 3490 Zuschauer, drei Jahre später waren es immerhin 3400. Weitere drei Jahre später sind diese Rekorde nur noch Makulatur. Mit den 690 Zuschauern gestern Abend beim Finale summieren sich die Besucherzahlen an den zehn Turniertagen auf phänomenale 4090.  Gosbach lebt den GZ-Pokal.

Die Bestmarke von 2018 dürfte für viele Jahre unangetastet bleiben, kann wohl allenfalls vom FTSV Ditzenbach/Gosbach selbst getoppt werden. Im kommenden Jahr ist zunächst mal wieder der TV Deggingen als Gastgeber dran, der bei seiner letzten Ausrichtung des Turniers im Jahr 2016 mit fast 3000 Besuchern ebenfalls hochzufrieden war. Ein Jahr später folgt eine Premiere: Der TKSV Geislingen richtet 2020 auf seinem Kunstrasen den GZ-Pokal zum ersten Mal aus. Vergleichswerte gibt es daher nicht.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel