Fußball Frisch Auf muss die Segel streichen

Walter Brenner und sein Team verloren.
Walter Brenner und sein Team verloren. © Foto: Cornelius Nickisch
Göppingen/Bad Ditzenbach / Markus Munz 14.06.2018

Für die Fußballer von Frisch Auf Göppingen war das erste Relegationsspiel gleich das letzte: In Faurndau unterlag der Zweite der Kreisliga B 8 dem Zweiten der Staffel 9, dem FTSV Bad Ditzenbach/Gosbach, mit 0:2. Im nächsten Relegationsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga A 3 trifft Bad Ditzenbach nun am Samstag um 16 Uhr in Ottenbach auf den TV Eybach.

Die erste Chance des Spiels gehörte Frisch Auf Göppingen: In der zwölften Minute setzte sich Artur Kettschick gegen drei Gegenspieler durch, schoss aber knapp neben das Ditzenbacher Tor. Drei Minuten später brachte der Göppinger Burak Yesilkaya seinen Torwart Benjamin Hallbauer mit einem Rückpass in Bedrängnis. Der Frisch-Auf-Keeper wollte den Ball stoppen, doch er sprang ihm weg. Ditzenbachs Stürmer Patrick Pelzl eroberte den Ball und wurde anschließend von Hallbauer elfmeterreif gefoult. Den Strafstoß verwandelte Jonas Faber zum 1:0 für den FTSV.

In der 26. Minute geriet erneut ein Rückpass auf Frisch-Auf-Torwart Hallbauer zu kurz. Der Torhüter nahm den Ball regelwidrig im Strafraum auf, sodass Schiedsrichter Alexander Laichinger aus Ebersbach auf indirekten Freistoß entschied. Marcel Wiesners Schuss kam zwar durch die Mauer hindurch, doch Torhüter Hallbauer konnte den Ball entschärfen. Erst nach einer halben Stunde bemühte sich Frisch Auf mehr. Ein Kopfball von Bakary Senghore aus guter Position landete jedoch in den Fängen von Ditzenbachs Torhüter Dennis Wiesner.

In der zweiten Hälfte erwarteten die Zuschauer einen Sturmlauf von Frisch Auf, doch dieser blieb aus. In der 64. Minute traf Göppingens Torjäger Walter Brenner bei einem direkten Freistoß den Pfosten (64.). Es war die einzige gefährliche Chance von Frisch Auf im zweiten Abschnitt. Auch auf der Gegenseite waren Tormöglichkeiten Mangelware. Erst sieben Minuten vor Schluss machte der Bad Ditzenbacher Dominik Dzirson per Konter nach einem Alleingang mit dem Treffer zum 2:0 alles klar.

„Bei uns haben am Schluss die Kräfte nachgelassen“, meinte Frisch-Auf-Trainer Kosta Plemmenos, „dennoch bin ich stolz auf meine Mannschaft.“ Markus Munz

FTSV Bad Ditzenbach/Gosbach: D. Wiesner – Eckert, Ranaj, N. Faber, Cozza, Reiter, Adelgoß (58. Eichinger), Pelzl, M. Wiesner (78. Kleinmann), J. Faber (88. Schefthaler), Lippek (66. Dzirson).

Frisch Auf Göppingen: Hallbauer – Baykan (88. Madassi), Sasse (88. Sobik), Wolfarth, Brenner, Yesilkaya, Seibold, Ageljic (77. Cursio), Aust, Senghore, Kettschick (68. M. Aust).

Schiedsrichter: Laichinger (Ebersbach).

Tore 1:0 J. Faber (15., Foulelfmeter), 2:0 Dzirson (83.).

Zuschauer: 350.