Trainer Flitsch geht, Co-Trainer Egger übernimmt

Heiningen / SWP 15.12.2016

Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern, jetzt ist perfekt: Tobias Flitsch, der Trainer des Fußball-Landesligisten FC Heiningen, wechselt in der Winterpause zum Regionalliga-Aufsteiger SSV Ulm 1846. Bei den „Spatzen“ tritt er die Nachfolge von Co-Trainer Thomas Werk an. Der 37-jährige A-Lizenzinhaber, der seit 2009 den Voralb-Klub trainiert, wird in Ulm zusammen mit Sven Ackermann und Torwarttrainer Guido Zawichowski das Trainerteam um Chefcoach Stephan Baierl bilden.

Nachfolger von Flitsch in Heiningen wird der bisherige Co-Trainer Denis Egger. Der 28-Jährige will den Verbandsliga-Absteiger in der Spitze der Landesliga etablieren. „Es war für uns wichtig, dass es einen harmonischen Übergang gibt“, sagte Edmund Funk, Sportvorstand des FC Heiningen, „Mit Denis Egger haben wir die perfekte Nachfolgelösung.“ Dem bisherigen Heininger Trainer Flitsch, der seinen Verein von der Kreisliga A bis in die Verbandsliga geführt hat, lagen in den vergangenen Jahren immer wieder attraktive Ange­bote vor. wk/re/wv