Bad Überkingen Einziger Ausrutscher tut nicht weh

Bad Überkingen / SF 17.02.2016
Die B-Liga-Fußballer der SG Hausen-Überkingen haben das 5. Hallen-Nachtturnier des SSC Stubersheim in der Aurainhalle in Amstetten gewonnen.

Mit sechs Siegen aus sieben Spielen und einer Tordifferenz von 20:6 sicherte sich die SG Hausen-Überkinger hochverdient die Siegertrophäe 2016. Auch in diesem Jahr ermittelten acht Mannschaften ihre Besten nach dem Modus jeder gegen jeden.

Pünktlich um 18.30 Uhr eröffnete die erste Mannschaft der Gastgeber das Hallenturnier mit dem Spiel gegen den SC Lehr I. Ein deutlicher 4:0-Erfolg des SSC weckte hohe Erwartungen bei Spielern und den eigenen Fans. Die zweite Stubersheimer Mannschaft unterlag in ihrem ersten Spiel dem SC Lehr II 1:3.

Nach der Hälfte des Turniers hatten sich mit Hausen-Überkingen und dem SC Lehr II zwei Teams herauskristallisiert, die alleine noch für den Turniersieg in Frage kamen. Nach fünf Spielen lagen sie mit vier Siegen und einem Remis im direkten Duell gleichauf. Während Lehr fortan schwächelte, marschierte Hausen-Überkingen ungefährdet Richtung Turniersieg. Der SSC Stubersheim I kassierte seine dritte Niederlage und musste damit alle Ambitionen begraben. Immerhin brachten die Gastgeber dem späteren Turniersieger beim 2:1 die einzige Niederlage bei.

Die Zuschauer sahen ein interessantes und spannendes Turnier mit 94 Toren in 28 Spielen. Die Mannschaften spielten in sämtlichen Begegnungen stets mit Vollgas, letztlich gab es im gesamten Turnier kein torloses Unentschieden. Im gesamten Turnierverlauf wurden nur wenige Zeitstrafen und keine Rote Karte verteilt, was neben den Spielern auch den umsichtigen Schiedsrichtern zu verdanken ist.

Abschlusstabelle: 1. SG Hausen-Überkingen 20:6 Tore/18 Punkte, 2. SC Lehr II 15:9/13, 3. SV Lonsee II 13:13/13, 4. SSC Stubersheim I 14:10/12, 5. SV Amstetten 10:12/10, 6. SSC Stubersheim II 7:10/8, 7. SV Aufhausen 11:13/6, 8. Lehr I 4:21/1.