Fußball Ebersbach überrennt Gegner

Ebersbach / Karl Konya 15.09.2018

Die Landesliga-Fußballer des SV Ebersbach haben ihre gute Frühform erneut untermauert: Gestern Abend fegte die Mannschaft von Trainer Dinko Radojevic den Nachbarn TSV Weilheim auf ­dessen Kunstrasenplatz mit 5:1 (2:0) vom Spielfeld.

Die 400 Zuschauer sahen von Beginn an ein einseitiges Spiel, in dem die Gäste aus Ebersbach bereits in der dritten Minute die Chance zur Führung hatten, doch Caglar Celiktas schoss nach einer Flanke von Florian Ujupaj knapp am langen Eck des Weilheimer Tores vorbei. Sieben Minuten später hatten die Gastgeber ihre erste und einzige Möglichkeit in Durchgang eins. Einen satten Schuss aus 25 Metern von Robert Kljajic lenkte SVE-Keeper Timo Schurr mit den Fingerspitzen um den Pfosten.

In der 30. Minute hatten die Gäste den Torschrei schon auf den Lippen. Nach einer Ecke und einem Abwehrversuch kam der Abpraller zu Ujupaj, der aus 22 Metern abzog, doch mit einer Glanzparade verhinderte der gute Weilheimer Torwart Alexander Lang das 0:1. Eine Minute später war jedoch auch er machtlos: Ujupaj lief über links bis zur Grundlinie durch und passte auf Celiktas, der überlegt den Ball ins lange Eck einschob.

Nur vier Minuten später klingelte es erneut im Weilheimer Kasten. Nach einer Flanke von Jozef Kqiraj in den Strafraum stieg Jannik Froschauer hoch und köpfte den Ball in die Maschen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hätten die Ebersbacher bereits alles klarmachen können, doch Froschauers Schuss aus zehn Metern blieb in der vielbeinigen Abwehr der Weilheimer hängen.

In der zweiten Hälfte hütete Ersatztorwart Max Piegsa das Ebersbacher Tor. Schurr blieb wegen einer Zerrung im Oberschenkel in der Kabine. Der zweite Abschnitt begann erneut mit einer Gästechance. Nach einer Flanke von Ujupaj schoss Celiktas allerdings aus 15 Metern knapp über das Tor der Gastgeber. Die Gäste agierten nun nachlässig und ermöglichten dem TSV prompt den Anschlusstreffer. Keeper Piegsa ließ in der 56. Minute einen haltbaren Schuss abprallen, nach einem erneuten Abpraller traf Weilheim zum 1:2.

Zehn Minuten später stellte Kqiraj mit einem unhaltbaren Freistoß aus 35 Metern den alten Abstand wieder her. Danach kamen die Gastgeber besser in die Partie und hatten zwei gefährliche Tormöglichkeiten. In der 71. Minute flog ein Querschläger knapp über die Latte. Sieben Minuten später traf Fabio Brandner nur den Pfosten.

Zielsicherer zeigten sich die Gäste nur wenig später, als Kqiraj einen Freistoß in den Strafraum zirkelte. Kapitän Chris Baumgartner nahm den Ball direkt an und traf per Drehschuss zum 1:4 (81. Minute). Damit war die Begegnung endgültig entschieden. Für den Schlusspunkt sorgte der eingewechselte Daniel Schmidt, der nach einer Parade von Lang den Ball vor die Füße bekam und diesen aus zehn Metern über den Weilheimer Keeper zum 1:5-Endstand ins Tor lupfte.

Nach diesem souveränen Erfolg sind die Ebersbacher vorübergehend am bisherigen Tabellenzweiten SC Geislingen vorbeigezogen, der jedoch heute wieder nachlegen kann.

SV Ebersbach: Schurr (46. Piegsa) – Breit, Kqiraj, Froschauer (79. Waggershauser), Celiktas, Ujupaj (59. Kalafatis), Strohmaier, Baumgartner, Roos (36. Schmidt), Uluköyli, Grünenwald.

Bad Boll und Geislingen heute im Einsatz

Spielplan Der fünfte Spieltag in der Fußball-Landesliga wird am heutigen Samstag fortgesetzt. Der TSV Bad Boll muss um 17 Uhr beim TSV Neu-Ulm antreten. Bereits um 15.30 Uhr empfängt Aufsteiger SC Geislingen den
TV Echterdingen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel