Fußball Brück fällt vorerst aus beim Sportverein

Das Trainerduo Budak/Coveli (r.) will weiterkommen.
Das Trainerduo Budak/Coveli (r.) will weiterkommen. © Foto: Peter Poller
Göppingen / Markus Munz 03.08.2018
Göppinger Oberligist startet mit WFV-Pokalpartie beim Landesligisten TSV Berg in die neue Saison.

Vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison, das den Göppinger Sportverein am Samstag um 15.30 Uhr im WFV-Pokal zum TSV Berg führt, muss der Oberligist den Ausfall von Domenic Brück wegstecken.

Der Stammspieler hat sich einen Meniskuseinriss zugezogen und wird sich deshalb voraussichtlich in der kommenden Woche einem operativen Eingriff unterziehen. Danach wird Brück drei bis vier Wochen fehlen, schätzt Co-Trainer Daniel Budak. Dadurch wird der Mittelfeldspieler auch den Saisonstart in der Oberliga, die für den Sportverein am 11. August bei der Gmünder Normannia beginnt, verpassen.

Am morgigen Samstag bekommen es die Göppinger in der ersten Pokal-Runde mit dem Zweiten der Landesliga-Staffel 4 zu tun. Die Oberschwaben kennt man noch aus drei gemeinsamen Verbandsliga-Jahren, zwischen 2013 und 2016 trugen die beiden Teams sechs Liga-Duelle aus. „Berg ist nicht zu unterschätzen. Wir wollen weiterkommen, die Pokalspiele sind zusätzliche Möglichkeiten für uns, um zu testen“, erklärt Budak, der gemeinsam mit Torwarttrainer Florian Mack und Athletiktrainer Jürgen Augst in dieser Trainingswoche Regie führte. Coach Coveli weilte im Urlaub, wird aber in Berg wieder dabei sein. Im Fall des Weiterkommens wäre der Spieltermin für die zweite Runde am Mittwoch, 15. August, beim  Sieger der Begegnung FC Ostrach (Landesliga) gegen FC Wangen (Verbandsliga).

„In den letzten Jahren sind wir im Pokal nie sehr weit gekommen, das wollen wir ändern“, sagt Budak. Nicht zur Verfügung stehen neben Brück der ebenfalls verletzte Nils Staiger und Gent Cerimi (Urlaub). Bis zum Oberliga-Start wird vor allem im taktischen Bereich gearbeitet. „Grundlagen und Ausdauer passen“, vermeldet der Co-Trainer, „mit der Vorbereitung können wir bis hierher zufrieden sein. Vor allem das Trainingslager war sehr gut, dort hat sich die Mannschaft weiter gefunden. Auch die Testspiele waren okay.“ Die Hitzewelle der letzten Tage hätten die Spieler im Training gut weggesteckt: „Man muss natürlich gut dosieren, ausreichend Pausen gönnen und genug trinken.“ Die Neuzugänge Michael Wende (TSV Essingen), Simon Frank (FC Nöttingen) und Marvin Leonhardt (Neckarsulmer Sportunion) sowie die erst kürzlich verpflichteten Tarik Serour (TSV Oberensingen) und Anthony Jarvis Coppola (CfR Pforzheim) hätten sich gut eingefügt, müssten sich aber teilweise noch an das Göppinger Spielsystem gewöhnen. In Berg will Budak von allen Akteuren einen guten Auftritt sehen und „dass die Dinge, die wir im Training einstudieren, auch im Spiel umgesetzt werden“. Markus Munz

Info Es besteht Mitfahrgelegenheit im Mannschaftsbus. Abfahrt ist um 11.30 Uhr am SV-Stadion.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel