Acht Tore entschädigen Fans für Dauerregen

AD 15.02.2016

Fußball-Verbandsligist 1. Göppinger Sportverein hat im Testspiel dem FV Ravensburg ein 4:4 abgerungen. Da der Oberligist bereits tags zuvor sein erstes Rückrundenspiel bestritten hatte, kam am Sonntag die Reserve zum Zuge. Ein hochklassiges Spiel war aufgrund vieler Auswechslungen der Gastgeber und des Dauerregens nicht möglich. Die Landesliga-Elf von Wolfram Eitel ging in der 12. Minute durch Axel Maucher in Führung. Danach waren die Gastgeber an der Reihe. Kapitän Chris Loser (29.), Michael Renner (35.) und erneut Loser trafen zur Göppinger 3:1-Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang litt der Spielfluss zunehmend, nicht zuletzt durch die Auswechslung von SVG-Abwehr-Chef Oliver Stierle glichen die Gäste durch Maucher (52.) und Moritz Jeggle (71.) aus. In der 81. Minute schoss Philip Kühnert das 4:3 und eine Zeigerumdrehung später setzte Simon Wetzel den Schlusspunkt unter die torreiche Partie.

Themen in diesem Artikel