Gosbach Absteiger findet den Spaß wieder

Gosbach / Von Thomas Friedrich 24.07.2018
TSV Obere Fils übernimmt durch 5:1 gegen Kuchen II Tabellenführung. Kuchen I steht mit eineinhalb Beinen im Halbfinale.

Ein Sieg mit drei Toren Differenz sollte her, letztlich waren es sogar vier. Der TSV Obere Fils zog durch das 5:1 gegen B-Ligist FTSV Kuchen II in der Dreiergruppe C am SC Geislingen II vorbei, der gegen denselben Gegner nur ein 3:0 vorgelegt hatte. So reicht dem Bezirksliga-Absteiger am morgigen Mittwoch gegen den SC schon ein Unentschieden zum Einzug ins Halbfinale.

Für den neuen TSV-Trainer Naim Ponik kommt das Wiedersehen mit seinem Ex-Verein schneller als gedacht. Ponik freut sich darauf, nach nur sieben Wochen Abstinenz „die Jungs wiederzusehen“. Spiele gegen den SC werden für ihn „immer etwas Besonderes“ bleiben, weil er seinen Heimatverein „im Herzen“ trägt. Morgen schweigt das Herz eine Stunde lang, dann regiert der Kopf.

Vermutlich werden sich Poniks neuen Schützlinge dann deutlich schwerer tun als gestern. Der FTSV Kuchen II hatte von Beginn an keine Chance. Nach vier Minuten ging es für den B-Ligisten nochmal gut, als Unold eine Selcuk-Hereingabe knapp verpasste. Neun Minuten später war die Partie schon entschieden. Nachdem Burak Selcuk per Kopf die Latte getroffen hatte, staubte Sandro Hensel zur Führung ab (7.); ein perfektes Zuspiel von Cengiz Telci veredelte Selcuk persönlich zum 2:0.

Obere Fils versprühte jene Spielfreude, die in der Abstiegssaison ein Stück weit abhanden gekommen war. Ponik sieht seine erste Aufgabe ohnehin darin, ins Spiel seiner Schützlinge nach den vielen Niederlagen 2018 „wieder Spaß reinzukriegen“. Gemessen an den Eindrücken von gestern hat er auf diesem Weg schon ein gutes Stück geschafft.

Da sein Team eine Fülle von Hochkarätern ausgelassen hatte, wurde es nach Daniel Straubs Eigentor (45.) plötzlich spannend. Genau zwei Minuten lang. Dann spazierte Cengiz Telci durch die Abwehr und stellte den alten Abstand wieder her. Das unerwartete Anschlusstor hatte den FTSV (zu) mutig gemacht. „Wir hätten ja auch hinten drin bleiben können, aber wir wollten was versuchen“, rechtfertigt Trainer Dietmar Höfer den Vorwärtsgang, der zu Lasten der Stabilität ging. Selcuk übernahm mit seinem zweiten Treffer die Führung in der Torjägerliste, Kemal Telci legte in der Nachspielzeit noch eins drauf.

Passt das Wetter, strömen auch gleich die Zuschauer nach Gosbach. Obwohl auf dem Spielplan gestern der Blockbuster fehlte, kamen 340 Besucher. Die sahen auch im zweiten Spiel des Abends einen klaren Sieger. Bezirksligist FTSV Kuchen I ließ nichts anbrennen und steht nach dem zweiten Sieg schon mit eineinhalb Beinen im Halbfinale. Gewinnt Gastgeber Ditzenbach/Gosbach heute gegen Deggingen I nicht, sind die Kuchener auch rechnerisch durch.

Wie zuvor Obere Fils warteten auch die Kuchener nicht lange, um die Partie auf die richtige Schiene zu bringen. Sie waren mit ihren ersten beiden Treffern noch schneller und lagen eine Minute früher als Obere Fils 2:0 vorn. Tom Vetter drückte eine Hereingabe von Janis Lövesz über die Linie (8.) und Alexander Kienbacher durfte eine Ecke völlig ungehindert einköpfen (12.).

Danach kontrollierte der Bezirksligist die Partie, versprühte aber keinerlei Glanz. Trainer Martin Braunmiller erklärt die Zurückhaltung mit vielen personellen Umstellungen. Gestern durften einige 19-Jährige ran, die erst am Sonntag von ihrer Abi-Fahrt zurückgekehrt sind. Unter den vielen Wechseln „leidet der Spielfluss“, dennoch war der Trainer nicht unzufrieden. Wie im ersten Spiel hat seine Mannschaft erneut „fast nichts zugelassen“.

Nach dem 3:0 durch Lukas Lallemand (40.) war die Partie endgültig entschieden, der B-Ligist ließ sich aber nicht hängen. Im Gegenteil. TKSV-Trainer Tamer Genca war vom Auftritt der Seinen in Durchgang zwei angetan: „So stelle ich mir das vor: Arbeiten, kämpfen, laufen.“ Ein bisschen mehr Fußball könnte auch nicht schaden, der steht aber eher am Ende des Entwicklungsprozesses.

Heute Abend kommt es in Gruppe B zur womöglich entscheidenden Partie um den Einzug ins Halbfinale. Gastgeber Ditzenbach/Gosbach braucht nach dem 0:1 im Eröffnungsspiel gegen Kuchen heute um 18 Uhr einen Sieg gegen A-Ligist TV Deggingen I. Um 19.15 Uhr winkt der SG Hausen-Überkingen nach dem Auftakterfolg gegen Gruibingen durch einen Sieg gegen Eybach ein Riesenschritt in Richtung Prämienränge.

GZ-POKAL-STENO

Gruppe C
TSV Obere Fils – FTSV Kuchen II 5:1 (2:0). Tore: 1:0 Sandro Hensel (7.), 2:0 Selcuk (13.), 2:1 Daniel Straub (45./Eigentor), 3:1 Cengiz Telci (47.), 4:1 Selcuk (50.), 5:1 Kemal Telci (60.).
Tabelle
1. TSV Obere Fils 1  5:1  3
2. SC Geislingen II 1  3:0  3
3. FTSV Kuchen II 2  1:8  0

Gruppe B
FTSV Kuchen I – TKSV Geislimngen 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Vetter (8.), 2:0 Kienbacher (12.), 3:0 Lallemand (40.).
Tabelle
1. FTSV Kuchen 2  4:0  6
2. TV Deggingen I 1  4:0  3
3. FTSV Ditzenbach/Gosbach 1  0:1  0
4. TKSV Geislingen 2  0:7  0

Heute Abend spielen
18 Uhr
FTSV Ditzenb./Gosbach – Deggingen I
19.15 Uhr
SG Hausen-Überkingen – TV Eybach

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel