Fußball Ab 1. Juli bittet Coveli zum Training

Göppingen / ab 14.06.2018

Bis zum Saisonstart sollen die lang angekündigten Sitzschalen auf der Tribüne montiert sein. Von dort wird sich der Ausblick  ab Oktober ändern, denn dann beginnt der Abriss der Gegengeraden, so Ingo Miede. „Die Hecke kommt weg, fortan gibt es nur noch einen Zaun. Die neuen Stehplätze rücken zwei Meter an das Feld heran und einen mit Gittern abgetrennten Bereich für Risikospiele wird es an dieser Stelle voraussichtlich auch geben. Ich kann mir vorstellen, dass der Zaun für Gästefans auch in der Oberliga zur Bedingung wird“, erklärt der Spielleiter die Veränderungen.

Auch sportlich hat Miede Neues zu berichten, denn Nebih Kadrija hat seinen Vertrag bis 2019 verlängert. Damit ist nur noch die Zukunft von Franco Petruso ungeklärt, doch hier kündigt Miede eine zeitnahe Entscheidung an. Darüber hinaus laufen Gespräche mit potenziellen Neuzugängen, „zwei Akteure sollen noch kommen“, ergänzt der 52-Jährige. Im Winter könnte auch Tobias Clauß zurückkehren, dann schließt der Rechtsverteidiger sein Master-Studium in den USA ab. Sollte er Arbeit in der Region finden, würde er gerne wieder den rot-schwarzen Dress überstreifen. Nachdem Shaibou Oubeyapwa bereits zu Rot-Weiß Oberhausen gewechselt ist, trainiert Francis Ubabuike ebenfalls beim West-Regionalligisten mit.

Das Vorbereitungsprogramm ist terminiert: Trainer Gianni Coveli bittet erstmals am Sonntag, 1. Juli, wieder auf den Rasen, das Trainingslager findet vom 18. bis 22. Juli in Südtirol statt. ab

Teststpiele: VfL Sindelfingen – SVG (7.7., 15.30), TSV Bad Boll – SVG (12.7., 19), SVG – TSV Essingen (14.7., 12.30), SVG – FC Heiningen (25.7., 19).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel