Fußball Matzenbach springt auf zweiten Platz

Frankenhardt / me 01.12.2018

Im Nachholspiel unter Flutlicht gegen den FC Matzenbach begann der SV Gründelhardt-Oberspeltach sehr druckvoll und war in der Anfangsviertelstunde klar feldüberlegen. Die erste gute Chance hatte Luca Blümlein, als er alleine auf den Matzenbacher Keeper zulief, den richtigen Zeitpunkt zum Abschluss jedoch verpasste und noch geblockt werden konnte. Die Hausherren hatten die Partie weiterhin gut im Griff, allerdings fehlte zu oft der finale Pass, um in gefährliche Abschlusssituationen zu kommen.

Mit dem ersten gefährlichen Angriff, nach einfachem Ballverlust im Mittelfeld und schnellem Umschaltspiel, erzielten die Gäste in der 34. Minute die Führung durch Michael Kranz, der Andreas Kolb im Gründelhardter Tor im eins gegen eins keine Chance ließ.

Kurz darauf hatte der SVGO die Chance zum Ausgleich. Luca Blümleins Schuss aus 20 Metern strich allerdings knapp über die Latte. So ging es mit einer etwas glücklichen Führung für die Gäste in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam der FC Matzenbach energisch aus der Kabine und hatte gleich eine gute Möglichkeit, um auf 2:0 zu erhöhen. Jedoch scheiterte Michael Rein am Pfosten.

In der Folge war wenig Erwähnenswertes auf beiden Seiten zu verzeichnen, außer einem strafstosswürdigen Handspiel der Gäste.

In Minute 67 bekam Matzenbach einen etwas zweifelhaften Freistoß zugesprochen, den Sepp Angerer sehenswert aus halblinker Position aus 25 Metern im Gründelhardter Tor versenkte. Die Heimelf reagierte mit wütenden Angriffen und kam in der 80. Minute durch einen verwandelten Strafstoß von Adrian Reichert zum Anschlusstreffer. Die Schlussphase war durch lange Bälle der Gründelhardter und Konter der Gäste geprägt. Am Ergebnis änderte sich nichts. Der FC Matzenbach entführt somit drei wichtige Punkte im Kampf um die forderen Plätze in Gründelhardt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel