Schnaitheim Zu viele Chancen nicht genutzt

Schnaitheim / HZ 03.06.2018
Gegen Aufsteiger FC Ellwangen gab es ein unglückliches 2:4 für die TSG Schnaitheim. Nur Markus Braig und Max Dick trafen.

Die insgesamt ausgeglichene Partie zweier gleich starker Mannschaften begann zunächst mit einer guten Phase von Ellwangen. Der stets gefährliche Erhard verwertete einen schön vorgetragenen Konter in der 15. Minute zur 1:0-Führung.

Doch Schnaitheim hatte die richtige Antwort parat. Hannes Hommel drang in der 19. Minute stark in den Strafraum ein und wurde von FCE-Keeper Heth hart gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Braig sicher, Hommel allerdings musste durch Wolfgang Spahr ersetzt werden.

In der zweiten Halbzeit spielten beide Mannschaften offen auf Sieg. In der besten Schnaitheimer Phase hatten zweimal Braig (54., 56.) und Thorsten Peichl per Kopfball gte Chancen. Erst mit einem sauber herausgespielten Konter mit Dick als Ziel, der Heth keine Abwehrchance ließ, kam Schnaitheim zum hochverdienten Führungstreffer.

Dann jedoch verließ die Hausherren das Glück. Nur drei Minuten nach der Führung konnte Hoffmann für Ellwangen mit einem Sonntagsschuss in den Winkel ausgleichen. Als Schoger in der 82. Minute in den Ellwanger Strafraum eindrang und nur per Handspiel gestoppt werden konnte, war Schiedsrichter Roland Groner jedoch anderer Meinung. Noch schlimmer: Im direkten Gegenzug drückte Maier die Kugel zum 2:3 für die Gäste über die Linie. Die TSG öffnete sich und lief noch in einen Konter, den Trif in der 86. Minute zum 2:4 Endstand einnetzte. TSG Schnaitheim: Karnisky, Strahl, Dick, Wegele, Braig, Hommel (23. Spahr), S. Peichl, Schoger, Zimmermann (69. Holz), T. Peichl, Jentschke (77. Bosch)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel