Fußball-Landesliga Wieder auf dem Boden der Tatsachen

Sontheim / Wolfgang Gentner 10.09.2018
Der personell geschwächte Aufsteiger FV Sontheim musste sich im Heimspiel gegen den TSV Buch mit 0:3 geschlagen geben und konnte sich dabei nur in der Anfangsphase nennenswerte Torchancen erspielen.

Die Fußballer des FV Sontheim sind auf dem harten Boden des Landesliga-Alltags gelandet. Gegen die keineswegs übermächtigen Gäste des TSV Buch gab es am Ende eine deutliche 0:3-Niederlage.

Dabei spielte natürlich auch die weiterhin angespannte Personalsituation beim Aufsteiger eine Rolle, denn bis auf die Anfangsphase gelang es den Gastgebern kaum, nennenswerte Tormöglichkeiten zu erspielen.

Die ersten Minuten der Partie gehörten ganz klar den Hausherren, die sehr früh attackierten und so den Gegner doch ziemlich überraschten. Bereits in der zweiten Minute senkte sich der Kopfball von Joshua Leoff auf die Oberkannte der Latte und nur zwei Minuten später scheiterte mit Ruben Ertle der nächste Youngster des FV in aussichtsreicher Position.

Erste Gefahr – erstes Tor

Danach zeigte jedoch der TSV Buch eine Reaktion und störte seinerseits die Sontheimer bereits im Spielaufbau. Es entwickelte sich in der Folgezeit eine intensive Partie mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Die erste gefährliche Aktion der Gäste führte bereits in der zwölften Minute zum Erfolg, als eine weite Flanke über alle Sontheimer Abwehrspieler hinweg segelte und der mitgelaufene Johannes Zott maßgerecht auf Timo Leitner ablegte, der aus kurzer Entfernung zum 0:1-Führungstreffer einschieben konnte.

Der Liganeuling zeigte sich danach etwas geschockt, und so kamen die Bucher immer besser in die Partie, versäumten jedoch trotz einiger guter Chancen, einen Treffer nachzulegen. Weiterhin blieben spielerische Höhepunkte äußerst rar, dazu wurde die Partie etwas ruppiger, doch blieb alles im Rahmen.

Außer einigen Standardsituationen, die jedoch allesamt verpufften, gelang es den Gastgebern nicht, gegen die gute Defensive der Gäste für Gefahr zu sorgen. So ging es mit einer verdienten Führung für den TSV Buch in die Pause und auch nach dem Wechsel blieb das Spiel eher auf bescheidenem Niveau. Die beste Chance hatte nach einem Konter der auffälligste TSV- Spieler Manuel Schrapp, doch der Stürmer vergab freistehend (52.Minute). Weiterhin blieben die Hausherren in puncto kämpferischer Einstellung überhaupt nichts schuldig, doch im Spiel nach vorne fehlten einfach die spielerischen Mittel. Die Vorentscheidung fiel dann in der 68.Minute, als die Bucher nach einem Ballgewinn blitzschnell umschalteten und Schrapp diesmal ganz cool blieb und zum 0:2 abschließen konnte. Nun war die Moral des Aufsteigers etwas gebrochen und der Gegner konterte immer wieder gefährlich.

Es dauerte jedoch bis zur 88. Minute, ehe Gäste-Kapitän Dominik Amann nach der Rettungstat des herausgelaufenen FV-Torhüters Manuel Renner das Leder sehenswert aus fast fünfzig Metern zum 0:3-Endstand versenkte – und die zweite Sontheimer Niederlage war besiegelt.

FV Sontheim – TSV Buch 0:3 (0:1)

FV Sontheim: Manuel Renner – Gauß, Kropp (83. Heisele), Kastler, Hörger (83. Ritz) – Gentner, Leoff, Kentiridis, Haas (58. Aciköz), Christoph Renner – Ertle (73. Böhm)

Tore: 0:1 Leitner (12.), 0:2 Schrapp (68,), 0:3 Amann (88.)

Schiedsrichter: Yannik Schneidereit aus Backnang

Zuschauer: 540

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel