Kreis Heidenheim Was passiert am Spielfeldrand?

© Foto: Christian Thumm/Markus Brandhuber
Kreis Heidenheim / Edgar Deibert 19.07.2018
Die vergangene Saison in den unteren Fußballklassen war enorm spannend. Doch ein Blick neben die Spielfelder lohnte sich allemal. Denn hier gibt es ebenso interessantes zu entdecken. Unsere Fotografen haben mal über den Tellerrand hinaus geschaut.

High five vom Edelfan! Uschi Bauer ist seit knapp 46 Jahren Mitglied beim SVH Königsbronn – und lässt sich auch heute kein Spiel entgehen (Oberkochen).

Ab ins Unterholz: Amateurfußballer haben nun einmal – im Gegensatz zu den Profis – keine Balljungen (Auf den Reutenen).

Na, zappelt der Ball schon im Netz? Manchmal werden Fußballer auch zu Anglern (Herbrechtingen)

© Foto: Christian Thumm/Markus Brandhuber

Wuff, wuff! Mit dem Hund zum Spiel. Und wenn er auch noch brav Pfötchen gibt, passt alles (Nattheim).

Zaungast auf zwei Rädern: Man darf doch mal schauen, was die anderen Sportler so treiben (Dettingen).

Verpflegung an der Fahne: Schließlich sollen auch Linienrichter etwas trinken (Hermaringen).

Sie haben’s wahrlich nicht leicht: Linienrichter haben oft auch alle Hände voll zu tun (Dettingen).

Prost! Die Halbe gehört einfach dazu und stellt fast schon ein Ritual dar (Niederstotzingen).

Daumen hoch für die tapferen Wasserträger (hier in Fleinheim).

Wann rollt der Ball wieder?

Die Spielzeit 2018/19 beginnt am Sonntag, 12. August, mit der ersten Runde im Bezirkspokal. Eine Woche später startet am Sonntag, 19. August, der Ligabetrieb in den unteren Fußballklassen.

Alle Informationen wie zum Beispiel Spieler- und Trainerwechsel gibt es auf www.hz.de/fupa

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel