Stadion Sparkassen-Businessclub schießt auf dem Schlossberg aus dem Boden

24.01.2013
Genau da, wo die Bagger die Parkplätze belegen, soll er in nur wenig mehr als zwei Monaten aus dem Boden schießen: Der Ausbau des Sparkassen-Businessclubs des 1. FC Heidenheim. Der Startschuss fiel am Donnerstag, am Montag wird laut FCH-Geschäftsführer Holger Sanwald mit dem Fundament begonnen.

Während der Bauphase werden die Parkplatzkapazitäten etwas eingeschränkt, so Sanwald. Oder zumindest bis das Fundament steht. Aber es sind ja nur vier Heimspiele bis zur geplanten Eröffnung am 6. April gegen den VfB Stuttgart II. Auf Stützen wird das Schmuckkästchen dann über den Parkplätzen thronen und Platz für 500 weitere VIPs bieten, „was dringend benötigt wird“, sagt der Geschäftsführer.

Und dabei wird er es nicht belassen: Im März soll mit dem Bau der Fangaststätte in direkter Nachbarschaft zur Osttribüne begonnen werden. Auch die Vorbereitungen zum Ausbau der Südtribüne mit Nachwuchsleistungszentrum sowie zur Schließung der Kurven, um die Zuschauerkapazität auf 13 000 zu erhöhen, sind in vollem Gange. Umgesetzt werden diese Pläne aber erst in der Sommerpause. Um den reibungslosen Ablauf der Saison nicht zu gefährden, wird die Voith-Arena von Mai bis Juli zur Großbaustelle. „Zur neuen Saison wird so gut wie alles fertig gestellt sein“, verspricht Sanwald.