4:3 Sontheims Kicker machen es gegen Lorch unnötig spannend

Sontheim / Markus Benz 24.10.2016
Fußball-Bezirksliga: In einem torreichen Spiel konnte sich der FV Sontheim gegen die abstiegsgefährdeten Gäste aus Lorch knapp mit 4:3 behaupten.

Die Gastgeber fanden gut in die Partie und gingen schon frühzeitig in Führung. Mit einem Schuss aus 20 Metern war Christian Frickinger nach vier Minuten erfolgreich. In der 19. Minute hätte Sontheim erhöhen können, doch eine Hereingabe von Christoph Renner konnte ein Lorcher Verteidiger gerade noch so entscheidend klären.

Nach einem Eckball allerdings gelang den Gästen aus Lorch in der 28. Minute im Nachsetzen der Ausgleichstreffer. Doch Sontheim ließ den Kopf nicht hängen und war nur vier Minuten später erneut erfolgreich. Eine Flanke von Frickinger verlängerte Christoph Renner mit dem Kopf zum 2:1. Und so zielstrebig und erfolgreich ging es weiter: Nach einem guten Angriff über Frickinger und Renner erzielte Jorgo Kentiridis in der 36. Minute mit einem Flachschuss aus zentraler Position den 3:1-Halbzeitstand.

Etwas überraschend kamen die Lorcher in der 61. Minute erneut heran und konnten mit einem sehenswerten Abschluss auf 2:3 verkürzen. Dieses Mal allerdings benötigte die Heimmannschaft noch weniger Zeit als beim 2:1, um abermals den alten Zwei-Tore-Abstand wiederherzustellen: nämlich genau zwei Zeigerumdrehungen. In der 63. Minute war wieder Kentiridis der Torschütze, der nach einem Eckball von Frickinger mit einer schönen und unhaltbaren Volleyabnahme von der Strafraumgrenze zum 4:2 erfolgreich war.

Doch das Hin und Her nahm kein Ende: Wieder nur zwei Minuten später gelang Lorch der abermalige Anschluss zum 3:4, als ein Freistoß aus dem Halbfeld an Freund und Feind vorbei unhaltbar im Sontheimer Gehäuse landete.

Bei Sontheim fehlte in der Folge die nötige Konsequenz, weswegen man bis zum Schlusspfiff bangen und sich letztendlich bei Torhüter Manuel Renner bedanken musste, der gleich zweimal noch glänzend reagierte (74. und 85. Minute).

FV Sontheim: M. Renner, Gauß (90. Straub), Knäulein, Gansloser, Schenk, S. Färber (89. Hörger), Mattick (90. Kastler), Gentner, Frickinger, Kentiridis (82. Nusser), C. Renner Gelbe Karten: Sontheim 2/Lorch 3