Sontheim/Brenz Philipp Schmid hatte höherklassige Angebote

Sontheim/Brenz / Thomas Grüninger 06.06.2018
Die starke Leistung mit bislang 41 Treffern haben auch bei anderen Vereinen Begehrlichkeiten geweckt, den Sontheimer Torjäger Philipp Schmid zu verpflichten. Angebote aus Dorfmerkingen und Essingen schlug er jedoch aus.

Bodenständigkeit ist ihm wichtig: „Ich habe immer gesagt: Wenn Sontheim aufsteigt, will ich auf jeden Fall bleiben. Hier habe ich alle meine Kumpels, die ich zum Teil schon seit der C-Jugend kenne, es macht Spaß, die Mannschaft hat noch viel Entwicklungspotenzial“, sagt Schmid.

Zudem erschien ihm ein Wechsel etwa in die Verbandsliga nicht sinnvoll, weil er ab September für ein halbes Jahr zu einem Auslandspraktikum in Indianapolis (USA) weilt.

Der 23-Jährige hat Maschinenbau studiert und arbeitet derzeit als Vollzeit-Student in Aalen an seinem Master in Industrial Management.

Zwischen Hermaringen und Sontheim

In seinem Heimatort Hermaringen hat Schmid auch mit dem Fußball begonnen. Bis zur C-Jugend spielte er beim dortigen Sportclub, wechselte dann zum FV Sontheim. Als Hermaringen in die Bezirksliga aufstieg, kehrte er kurzzeitig zurück. Seit dieser Saison stürmt er wieder für die Sontheimer.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel