Fußball Gerstetten - Lauchheim: Im Topspiel endet im Remis

Gerstetten / HZ 16.04.2018
Gerstetten muss nach starker erster Halbzeit gegen den Tabellenzweiten aus Lauchheim kurz vor Schluss doch noch das 1:1 hinnehmen.

Das Topspiel der Bezirksliga zwischen Gerstetten und Lauchheim endete – insgesamt leistungsgerecht – mit einem 1:1-Unentschieden.

Im ersten Durchgang hatte der VfL klare Vorteile. Meliksah Evrensel verpasste in der Anfangsphase zweimal knapp den Führungstreffer, ehe Marcel Kässmeyer in der 23. Minute nach klugem Zuspiel von Jonas Eckardt mit links flach zum 1:0 einschob.

Dicke Chancen von Edis Yoldas und Kässmeyer sowie ein Kopfball von Markus Gentner folgten bis zur Pause, der VfL verpasste es, bis zur Halbzeit den Sack zu zu machen. Denn von den Lauchheimern ging im ersten Durchgang so gut wie gar keine Gefahr aus, die Gerstetter Defensive hatte alles im Griff.

Anderes Bild nach der Pause

Das änderte sich nach der Pause aber gänzlich, Lauchheim konnte die Partie mit ihrer Robustheit und Zweikampfstärke immer mehr auf seine Seite ziehen und liess die Gerstetter kaum mehr zur Entfaltung kommen. So entwickelte sich mit zunehmender Spieldauer eine Gerstetter Abwehrschlacht.

Bei der besten Lauchheimer Möglichkeit lenkte Denis Baum den Ball reaktionsschnell an die Latte. Erst in den letzten zehn Minuten ergaben sich für den VfL gegen nun sehr hoch stehende Lauchheimer zwei glänzende Konterchancen, die jedoch nicht zu Ende gespielt werden konnten.

In der 88. Minute kam Kässmeyer auf der rechten Seite bei seiner Grätsche zu spät und traf seinen Gegenspieler am Knöchel. Der insgesamt gut leitende Schiedsrichter entschied auf Rot für den Gerstetter Torschützen – eine vertretbare Entscheidung. Bitter für den VfL: Der folgende Freistoß wurde scharf in den Strafraum getreten und Buduri bugsierte den Ball per Hinterkopf unhaltbar für Baum zum 1:1 ins Netz.

Gerstettens erster Punktverlust

Während es der VfL im ersten Durchgang verpasste, das Spiel bereits unter Dach und Fach zu bringen, war Lauchheim nach dem Seitenwechsel die klar bessere Mannschaft und verdiente sich letztlich den Ausgleich. Somit steht der erste Punktverlust für den VfL in diesem Jahr zu Buche. VfL Gerstetten: Baum - Maier, Häcker, Gentner, Färber (68. Fallabeck) - Polzer (63. F. Eckardt), J. Eckardt - Kässmeyer, Cay (88. Follath), Evrensel (78. Mack) - Yoldas

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel