Wechsel Christian Sauter geht nach Saarbrücken

Ein Aufstieg zum Abschluss: Christian Sauter, hier mit FCH-Co-Trainer Alexander Raaf, hat beim 1. FC Saarbrücken einen neuen Vertrag unterschrieben.
Ein Aufstieg zum Abschluss: Christian Sauter, hier mit FCH-Co-Trainer Alexander Raaf, hat beim 1. FC Saarbrücken einen neuen Vertrag unterschrieben. © Foto: Jan Mauch
Saarbrücken / 09.06.2014
Fußball-Regionalligist 1. FC Saarbrücken hat mit dem ehemaligen FCHler Christian Sauter eine weitere Verstärkung für die kommenden Saison verpflichtet.
Christian Sauter stieß in der Saison 2010/11 vom SSV Ulm zum 1. FC Heidenheim und kam beim FCH in 59 Drittligaspielen zum Einsatz (zwei Treffer). Ein besonders wichtiges Tor gelang dem 26-Jährigen im Juli 2011 in der ersten Runde des DFB-Pokals. Gegen den Bundesligisten SV Werder Bremen lagen die Heidenheimer zwischenzeitlich mit 0:1 zurück, ehe Sauter mit einem direktverwandelten Freistoß der Ausgleich gelang (57. Minute). Zwei Minuten später stellte Kapitän Marc Schnatterer den 2:1-Endstand her.

Zuletzt musste Sauter jedoch eine lange Leidenszeit überstehen, da er immer wieder mit den Folgen eines Muskelbündelrisses zu kämpfen hatte. In der vergangenen Saison kam der gebürtige Bad Saulgauer auf neun Einsätze und feierte mit dem FCH den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Beim 1. FC Saarbrücken erhält Sauter einen Vertrag bis 2016.


 
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel