Nattheim Brümmer bereitet wieder vor und trifft

Nattheim / HZ 03.09.2018
Der Tabellenführer gewann mit 3:0 etwas zu hoch gegen Lauchheim.

Der Tabellenführer TSG Nattheim ging zwar als Favorit in die Begegnung, die Mannschaft tat sich gegen die Gäste aus Lauchheim aber schon immer schwer. Nattheim musste auf zwei Positionen umstellen: Zimmermann und Hochholzner rückten für die fehlenden Horsch und Schürle in die Startelf.

Nattheim attackierte Lauchheim zunächst früh in der eigenen Hälfte. In der sechsten Spielminute passte Lankes nach einer schönen Balleroberung zu Blum, welcher unbedrängt zum 1:0 einschieben konnte.

Nattheim hätte kurz darauf das 2:0 machen müssen, war bei den Chancen aber nicht konsequent genug. Sowohl Blum als auch Brümmer hatten die Gelegenheit, doch beide scheiterten am guten Lauchheimer Keeper Muck.

Die Gäste waren indes durch Standardsituationen gefährlich, während Nattheim über Konter vors Tor der Lauchheimer kam. Etwas Zählbares sprang aber für beide nicht heraus, weshalb es mit 1:0 in die Pause ging. Nach der Halbzeit war Lauchheim spielbestimmend und Nattheim hätte sich nicht beschweren dürfen, hätten sie den Ausgleich bekommen. Doch die Gäste gingen zu fahrlässig mit ihren Chancen um.

Die Hausherren aber machten aus ihren Chancen jetzt mehr als in Halbzeit eins: Brümmer nutzte in der 72. Minute einen Fehler in der Viererkette aus und eilte davon. Im Eins-gegen-Eins ließ er Gästekeeper Muck keine Chance und erhöhte auf 2:0.

Nur drei Minuten später spielte Nattheim einen Konter eigentlich unsauber zu Ende, über Umwege gelangte der Ball jedoch zu Brümmer, der auf den mitgelaufenen Frank ablegte. Sein Schuss ging zum 3:0 in die Maschen, was auch den Endstand bedeutete. ms TSG Nattheim: Schuh, Fabian Horsch, Burr, Zimmermann, Blum (77. Gentner), Lankes, Florian Horsch, Frank, Fischer, Hochholzner (59. Baamann), Brümmer (85. Staud)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel