Während die Spvgg Gamesfeld, der das Unentschieden gegen Nagelsberg nicht weitergeholfen hat, an diesem Wochenende spielfrei hat, muss der SC Wiesenbach in der Kreisliga A3 gleich zwei Mal ran.

Am Freitagabend steht die verlegte Partie gegen den FSV Hollenbach II auf dem Programm. Die Verbandsliga-Reservisten spielen bisher eine eher durchwachsene Saison, haben aber in der Fremde mehr Punkte geholt als auf eigenem Platz. Wiesenbach hat dagegen bei Heimrecht große Probleme, vor allem wenn man eigentlich als klarer Favorit in die Partie geht.

Am Sonntag gilt es dann beim Meisterschaftsmitfavoriten Löffelstelzen Bad Mergentheim den Platz in der vorderen Tabellenhälfte zu zementieren. Dass man in den vier bisherigen Auswärtsspielen noch nicht geschlagen wurde, sollte hier das nötige Selbstvertrauen geben.

So spielen sie


Freitag, 12.Oktober, 18.30 Uhr

SC Wiesenbach – FSV Hollenbach II

Sonntag, 14. Oktober, 15 Uhr

SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim – SC Wiesenbach, SC Amrichshausen – TV Niederstetten, TSV Dörzbach/Klepsau – FC Phönix Nagelsberg, SGM Weikersheim/Schäftersheim – SV Edelfingen, FSV Hollenbach II – SGM Taubertal/Röttingen, 1. FC Igersheim – Spvgg Apfelbach/Herrenzimmern, DJK Bieringen – FC Creglingen