Fußball-Kreisliga A1 Westheim bleibt dran

Pfedelbach / Holger Ströbel 04.06.2018
Der SV schlägt Pfedelbachs Zweite mit 5:2 und verkürzt damit den Rückstand auf den VfL Mainhardt.

SV Westheim –
TSV Pfedelbach 2 5:2

Bereits nach sechs Minuten ging die Heimelf durch einen Kopfballtreffer von Matthias Tamke in Führung. Allerdings währte Führung nur bis zur 9. Minute, ehe Julian Schweyer ebenfalls per Kopf den Ausgleich erzielte. Der SV Westheim ließ sich davon nicht beirren und war in Person von Marc Elser nach einem schwachen Rückpass zur Stelle. Er schob überlegt zur erneuten Führung ein. Kurz nach Wiederanpfiff konnte Niklas Diehm nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden und wiederum Marc Elser erhöhte auf 3:1. Nach 72 Minuten setzte sich Steffen Toth entschlossen durch und schob überlegt ins lange Eck ein. Allerdings kam Pfedelbach wiederum durch Julian Schweyer zum Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit hatte der TSV Pfedelbach die große Chance das Spiel die letzten Minuten spannend zu gestalten, allerdings wurde der Doppeltorschütze im letzten Moment fair vom Ball getrennt. Den anschließenden Konter spielte Westheim gekonnt aus und so konnte Julien Jung nach scharfer Hereingabe durch Anton Fischer zum Endstand von 5:2 einschieben.

SC Steinbach –
SGM Bretzfeld 1:2

Aufgrund einer schlechten ersten Halbzeit verliert der SC gegen Bretzfeld. Der Gast nutzte zwei individuelle Fehler der Heimelf und ließ sich die Führung nicht mehr nehmen. Trotz guter Chancen über die gesamte Partie schaffte es der SC Steinbach nicht, zumindest noch einen Punkt zu Hause zu behalten. (Reserve: 4:1 gegen den SC Michelbach/Wald)

Tura Untermünkheim 2 –
SSV Schwäbisch Hall 0:3

Zarda Sharif brachte nach einer Viertelstunde die Gäste in Führung. Zwei Minuten später legte Oliver Köhler nach. Kurz nach dem Wiederanpfiff sorgte Zsigmond Kovacs für den dritten Haller Treffer.

Entscheidung am letzten Spieltag

Der VfL Mainhardt hat es am kommenden Samstag von 15.30 Uhr an in eigener Hand, den Aufstieg perfekt zu machen. Er gastiert beim Tabellen-Neunten SC Ingelfingen. Zeitgleich spielt der SV Westheim beim TSV Untersteinbach und muss auf einen Patzer des VfL hoffen. Spielt Mainhardt unentschieden oder verliert, kann der SV Westheim mit einem Sieg noch vorbeiziehen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel