3. Liga Vom Schnee in den Schnee

Markus Schwabl  spielt jetzt für den englischen Drittligisten Fleetwood Town.    Foto: VfR
Markus Schwabl spielt jetzt für den englischen Drittligisten Fleetwood Town. Foto: VfR © Foto: Foto: VfR
Aalen.  / Klaus Rieder 21.01.2017

Es war ein Trainingslager der Überraschungen für den VfR Aalen im spanischen La Manga: Der fünfte Trainingstag am vergangenen Dienstag begann für die VfR-Profis mit einem überraschenden Abschied: Das Aalener Team war gerade bei der Aufwärmeinheit, als Kapitän Markus Schwabl mit dem Taxi und gepackter Tasche zum Trainingsplatz fuhr. Schwabl lag ein Angebot aus England vor und er signalisierte den VfR-Verantwortlichen, dieses gerne annehmen zu wollen (wir berichteten). Im Kreis der Mannschaft verabschiedete sich der 26-Jährige von jedem Mitspieler, Trainer und Betreuer.

Dann der Mittwoch: Da staunten die VfR-Profis nicht schlecht, als sie am Mittwochmorgen aus dem Fenster blickten: Schneeflocken fielen vom Himmel, die immer dicker wurden: Die Plätze wurden gesperrt, das Testspiel gegen das chinesische B-Team von Guangzhou Evergrande musste abgesagt werden. „Das ist schade, denn wir wollten dieses zweite Spiel unbedingt absolvieren, zumal wir in der Heimat nach jetziger Wetterlage wieder in die Halle ausweichen müssen“, so Trainer Peter Vollmann, der solch eine Situation in La Manga auch noch nicht erlebt hat. Am Donnerstag ging es dann zurück nach Deutschland. Und bald geht es wieder los: Mit dem Heimspiel am 28. Januar (Anstoß 14 Uhr) gegen den SV Wehen Wiesbaden startet der VfR in die Rückrunde. An das Hinspiel erinnern sich alle schwarz-weißen Anhänger gern zurück. Der direkt verwandelte Freistoß von Mika Ojala bescherte dem Vollmann-Team die ersten drei Punkte dieser Spielzeit. jjs

Der Spieler Markus Schwabl

Im Juli 2015 kam Schwabl über Unterhaching und 1860 München zum VfR Aalen. Mit Datum vom Dienstag wird der Sohn von Manfred Schwabl  (Spieler beim FC Bayern und 1860 München) beim Internetportal transfermarkt.de als Spieler von Fleetwood Town geführt. Dessen Trainer ist der Ex-Bundesligaprofi Uwe Rössler (Dresden, Nürnberg und Kaiserslautern).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel