Die Gäste zeigten zunächst die reifere Spielanlage, der VfR war gleich mit sehr viel Engagement am Werk . Eine Kombination über Manuel Munz und Patrick Lettenmaier brachte Marc Schäfer in Position. Sein Schuss wurde vom Torspieler der Gäste entschärft (13.). Dann scheiterte Schäfer am Torspieler. Der abgewehrte Ball fiel Munz vor die Füße, der flach ins Eck einnetzte.

Nach der Halbzeit wurde der Ball von der rechten Seite in den Strafraum gepasst, wo Slawek Radzik goldrichtig postiert war und das Leder ins Tor stocherte. Gleich darauf hatte der VfR zweimal Riesenglück: Radziks Schuss wurde auf der Linie geklärt, den Abpraller klärten die Grün-Weißen im Verbund. Patrick Lettenmaier traf dann zur Führung für Grün-Weiß. 20 Meter vor dem Tor erhielt er den Ball, spielte sich durch und ließ dem Torspieler aus kurzer Distanz keine Chance.

Dann wurde es richtig spannend. Der Schiedsrichter zeigte nach einem Laufduell im Strafraum für die Gäste auf den Punkt. Patrick Walz ließ sich die Chance nicht entgehen. Der VfR war noch in Gedanken, da stand es 2:3. Eugen Kunz flankte von rechts, der Ball durchquerte den ganzen Strafraum und Patrick Walz’ Schuss vom langen Eck landete leicht abgefälscht im Tor. Manuel Munz fasste sich aber aus fast 30 Metern ein Herz und traf zum verdienten Ausgleich.

Altenmünster – Hessental 3:3 (1:0)

Torfolge: 1:0 (39.) Manuel Munz (39.), 1:1 (58.) Slawek Radzik (58.), 2:1 (77.) Patrick Lettenmaier (77.), 2:2, 2:3 Patrick Walz (87., FE, 88.), 3:3 Manuel Munz (90.)

VfR: Wiedmann, Hofmann (23. Dörflinger), Stängle (31. Kirchherr), Bayerlein, Lettenmaier, Munz, Schäfer, Fuchs, Sami, Kober, Gleß (61. Gleß)