Frickenhofen VfL Iggingen will ersten Heimsieg

Frickenhofen / KLAUS RIEDER 24.09.2016
Im Topspiel der A1 Kocher-Rems gastiert der Spitzenreiter Schechingen beim Tabellendritten Göggingen. Der SV Frickenhofen tritt  in Iggingen an.

Der FC Schechingen und der TV Heuchlingen führen ungeschlagen die A1 Kocher-Rems an. Morgen droht aber Gefahr, denn der FCS tritt beim Tabellendritten SV Göggingen zum Lokalschlager und Härtetest an. Die Gastgeber kamen am Sonntag bei der TSG Hofherrnweiler II mit 0:4 unter die Räder und stehen nun unter Druck, da sie bei einer weiteren Niederlage den Kontakt zur Spitze verlieren würden. Aber auch Heuchlingen wird gegen die TSG Hofherrnweiler II einem Härtetest unterzogen. Die Gäste wurden vor der Saison schon hoch gehandelt, gaben aber in den Heimspielen schon unnötige Punkte ab. Der Sieg gegen Göggingen dürfte aber der Landesligareserve einen Schub nach vorne gegeben haben.

Im Tabellenkeller will die SG Bettringen II sich mit einem Heimsieg gegen das Schlusslicht TSV Böbingen ins Mittelfeld absetzen. Das gleiche Ziel verfolgt Pfahlbronn beim FC Bargau II. Es gilt an die Leistungen beim 2:3 gegen den TSB anzuknüpfen. Im Kellerduell stehen sich der Aufsteiger TV Straßdorf und der TSV Mutlangen gegenüber. Der TV unterlag zuletzt nur knapp in Waldstetten, während der TSV eine herbe 2:6-Pleite gegen die bis dato punktgleiche SG Bettringen II einstecken musste.

VfL Iggingen - SV Frickenhofen

Frickenhofen landete nach zwei Niederlagen einen wichtigen Heimsieg gegen Waldhausen und kann so mit neuem Selbstvertrauen in Iggingen antreten. Der VfL konnte seinen beiden zurückliegenden Spiele nicht gewinnen. Beim Spitzenreiter Schechingen gab es aber ein respektables  2:3. Die eher heimschwachen Gastgeber hoffen auf ihren Angriff, der mit 17 Treffern die zweitbeste Ausbeute der Liga erzielen konnte. Zuhause schlug er aber nur viermal zu: beim 1:1 gegen Hofherrnweiler und beim 2:3 gegen Pfahlbronn.