Fußball Verstärkung aus der Landesliga hilft

Gschwend / Markus Weiser 13.08.2018
Die TSF-Fußballer hadern nach ordentlichem Auftritt mit den Personalien Bargaus.

Im Pokalspiel gegen den FC Bargau II sahen die Zuschauer von Beginn an eine ausgeglichene Partie, obwohl Bargau II mit sechs Akteuren aus der Landesligamannschaft angetreten war. Gschwend sorgte zwar mit den ersten Angriffen für Gefahr, musste aber nach acht Minuten bereits den ersten Gegentreffer hinnehmen. Landesligaspieler Tobias Klotzbücher drückte den Ball nach einem Eckball zur 1:0-Führung über die Linie. Gschwend ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und hatte durch Martens, Kouboni und Marcus Pfisterer gute Einschussmöglichkeiten. In der 37. Minute wurde Gschwend klassisch ausgekontert, wieder war es Klotzbücher, der traf. Gschwend belohnte sich mit dem Halbzeitpfiff selbst, denn nach einem Konter erzielte Eugen Martens aus 12 Metern das 2:1.

Gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte merkte man, dass die verstärkten Gastgeber das Spiel für sich entscheiden wollten, sie scheiterten aber immer wieder. Die TSF zeigten jetzt immer wieder schönen Kombinationsfußball. Bargau II konzentrierte sich auf das Verteidigen und suchte mit schnellen Kontern die Entscheidung. In der 60. Minute hatte Eugen Martens den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte mit seinem satten Distanzschuss aus 25 Metern aber an der Querlatte der Bargauer – verdient wäre der Ausgleich zu diesem Zeitpunkt gewesen. Weitere Chancen für Gschwend durch Fernandez, Hofmann und Kouboni brachten nichts ein. Bargau II erlöste die eigenen Zuschauer in der 86. Spielminute, als Daniel Schmid nach einem schnellen Konter den 3:1-Endstand besorgte.

So spielten sie

Bezirkspokal Ostwürttemberg
FC Bargau II – TSF Gschwend

3:1

Torfolge: 1:0/2:0 Klotzbücher (8./37.), 2:1 Martens (45.), 3:1 Schmid (86.)

TSF Gschwend: Sackmann, Wahl, Pfisterer, Has, Hofmann, Pfisterer, Fernandez, Lange, Martens, Sorg, Kouboni, Joos, Schock

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel