Bezirksliga Verdienter Auswärtssieg: TSV Obersontheim bezwingt den TSV Crailsheim II mit 2:1

Crailsheims Stürmer Moritz Gentner (links) sorgt für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Am Ende hat aber der TSV Obersontheim die Nase vorn.
Crailsheims Stürmer Moritz Gentner (links) sorgt für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Am Ende hat aber der TSV Obersontheim die Nase vorn. © Foto: Hans-Otto Hettler
Obersontheim / DA 07.03.2016
Das erste Heimspiel des neuen Jahres des TSV Crailsheim II geht mit 1:2 verloren. Damit kann der TSV Obersontheim drei wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln und zum TSV Crailsheim II aufschließen.

Bei tristen Wetterverhältnissen hatten die Männer um Marc Schwerin das erfolgreichere Ende auf ihrer Seite. Durchaus verdient können die Obersontheimer drei Punkte gegen den TSV Crailsheim II entführen.

Der TSV Obersontheim startete vom ersten Moment an besser in die Partie, konnte jedoch anfangs noch keine Torgefahr ausstrahlen. In der 13. Minute prüfte Niko Wild Crailsheims Keeper Peter Renk aus kurzer Distanz. Nur vier Minuten später die Führung für die Gäste: Nach einem Foul konnte Dennis Eder den Freistoß an der Mauer vorbei ins lange Eck verwandeln.

In der Folgezeit fanden die Crailsheimer besser ins Spiel und hatten klare Vorteile. Zwingende Torchancen blieben dennoch auf beiden Seiten Mangelware. So musste zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich erneut ein Standard her: Anil Öztürk flankte den Ball butterweich in den Strafraum, Moritz Gentner (31.) köpfte ein. Nur zwei Minuten später eine Doppelchance für die Hausherren: Erst klärte Obersontheims Keeper einen scharf geschnittenen Freistoß von Öztürk im Lattenkreuz, bei der darauffolgenden Ecke kam Faye frei zum unplatzierten Schuss.

In der zweiten Halbzeit dauerte es einige Minuten, ehe die Partie wieder an Fahrt aufnahm. Crailsheim setzte am Ende der ersten Spielhälfte an, brauchte aber bis zur 61. Minute, ehe erneut Moritz Gentner per Kopf zur Chance kam. Sein Kopfball konnte von den Obersontheimern jedoch auf der Linie geklärt werden. Nur vier Minuten später konnten die wieder stärker werdenden Gäste den entscheidenden Siegtreffer erzielen: Niko Wild legte mit Übersicht quer, der mitgelaufene Nico Otterbach musste nur noch einschieben. Im einsetzenden Schneetreiben hätte Obersontheim den Deckel auf die Partie setzen können, scheiterte jedoch an der eigenen Chancenverwertung und am mehrfach gut reagierenden Keeper der Horaffen. Mit einer letzten Angriffswelle wollten die Hausherren letztlich den Ausgleich erzwingen, Moritz Gentner kam nochmals per Kopf zur Torchance, doch der Ball strich knapp am Pfosten vorbei.

TSV Crailsheim II - Obersontheim 1:2 (1:1)

Torfolge: 0:1 Dennis Eder (17.), 1:1 Moritz Gentner (31.) 1:2 Nico Otterbach (62.)

TSV Crailsheim II: Renk, Lopez, Faye, Falk, Gebhardt, Spolwind, Gentner, Öztürk, Saidy (71. Schöller), Krüger, Brenner