Unterrot musste gegen den SV Allmersbach II ersatzgeschwächt antreten und kam nur zu einem 1:1. Unterrot begann zunächst druckvoll und schaffte nach Zuspiel von Smolka durch Sahin den ersten Treffer, den aber der Unparteiische wegen Abseits nicht anerkannte. Allmersbach hatte danach mit einem Pfostenschuss Pech. In der 30. Minute konnte der gegnerische Torwart nach einer Ecke einen Schuss von Sakarya zur Ecke abwehren. Auch der Gast hatte in der 32. Minute Pech, als er Unterrot im Vorwärtsgang stoppen konnte, aber das Tor knapp verfehlte. Nachdem Seibt in der 33. Minute Pech hatte, machte es der Gegner in der 45. Minute besser und erzielte den 1:0-Führungstreffer.

Nach dem Seitenwechsel hatten sich die Unterroter viel vorgenommen und wollten das Spiel drehen. Dieses Vorhaben gelang ihnen aber nur teilweise. In der 60. Minute kamen die Unterroter endlich zu ihrem Ausgleichstreffer. Sahin hatte dabei Smolka frei gespielt, und  dieser ließ dem gegnerischen Torhüter beim 1:1 keine Abwehrmöglichkeit. In der  Folgezeit hätten die Unterroter den Siegtreffer noch landen können, doch mit zunehmender Spieldauer verflachte die Begegnung, denn beide Mannschaften spürten, dass nicht mehr viel ging. Dennoch hatten die Einheimischen in der 65. Minute noch eine klare Möglichkeit, doch Sahin scheiterte am Torwart der Allmersbacher. Klare Chancen hatten beide nicht mehr.

Spvgg Unterrot: Oguzhan Büyükfirat, Ismail Göymen, Christian Möller, Kevin Philipp, Daniel Seibt, Phiilipp Smolka, Gentian Tota, Ahmet Sakarya, Batuhan Sahin, Tayfun Oymak, Alexandru Copandean, Allatin Soytürk, Christoph Offner