Fußball Untermünkheim gewinnt wildes Spiel

Untermünkheim / Michael Lauckner 16.04.2018

Es war von Anfang an ein wildes Spiel. Gleich in der ersten Minute schaltete Untermünkheim ganz schnell um, und Ex-Oberligakicker Viorel Ratoi schloss überlegt zum 1:0 ins lange Eck ab. Kurz darauf hatte Nico Gleß nach schnell ausgeführtem Freistoß eine dicke Chance für den VfR, doch er schoss am gegnerischen Tor vorbei. Besser machte es dann Florian Immel. Nach Pass von Andreas Fuchs traf er nach zehn Spielminuten ins lange Eck zum Ausgleich.

Doppelpack von Florian Immel

Nur fünf Zeigerumdrehungen später passte Spielertrainer Thomas Wenzel aus der eigenen Hälfte auf Immel. Der setzte sich energisch gegen seinen Gegenspieler durch und vollendete zur Gästeführung. Es ging weiter hin und her. Anil Öztürk haute fulminant einen zu kurz abgewehrten Ball an den Außenpfosten (29.). Auf der anderen Seite versagen Dennis Sami frei vor dem Tura-­Gehäuse die Nerven. Wenig später senkte sich eine Flanke von Sascha Tremmel auf die Latte des Untermünkheimer Gehäuses.

Auch die zweite Hälfte begann wieder wild. Der Ball wurde von Fuchs am Strafraum sauber aufgelegt, Tremmel zirkelte exakt, aber der Ball landete erneut nur am Pfosten. Im Gegenzug wird dann auf rechts Onur Vural gar nicht gestört und schoss den Ball zum Ausgleich unter die Latte.

Die Partie wurde nun etwas ruhiger und beide Teams spielten strukturierter. Vor den Toren tat sich nicht mehr viel. Als alle mit einem Remis rechneten, schnappte sich Vural das Leder und traf zum 3:2.

Tura Unternmünkheim – VfR Altenmünster 3:2 (1:2)

Tore: 1:0 Viorel Ratoi (1.), 1:1, 1:2 Florian Immel (10., 15.) , 2:2, 3:2 Onur Vural (52., 90.)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte: Dennis Maric (66., VfR), Jannis Kronmüller (Tura)

VfR Altenmünster: Wiedmann, Planicic, Maric, Immel, Fuchs, Lettenmaier (68. Bayerlein), Kober (80. Munz), Gleß, Sami, Wenzel, Tremmel (63. Horn)