Fußball Untergröningen ohne Chance

STEFAN HÄGELE 18.04.2013
Der TSV Untergröningen kam auf dem kleinen Platz in Lauternn nicht zurecht und kassierte eine 0:2-Niederlage. Dem TSV boten sich kaum Chancen.

Das Unheil brach für den TSV Untergröningen beim SV Lautern bereits nach drei Minuten herein. Bevor sich die Gästespieler gedanklich auf das Spiel einstimmen konnten, lag der Ball schon in ihrem Netz. Ein Missverständnis zwischen Müller und Utrata hatte ein Lauterer Stürmer blitzschnell zum Führungstreffer genutzt. Die Verhältnisse in Lautern sind zwar in der Liga bekannt, doch der TSV Untergrönigen kommt dort einfach nicht zu seinem Spiel, und das war auch gestern nicht anders. So kamen die Gäste kaum zu klaren Möglichkeiten und schleppten sich bis zur Pause, ohne eine einzige nennenswerte Möglichkeit herausgespielt zu haben. Lediglich eine Flanke von Fabian Berroth hätte zu einem Tor führen können, doch niemand stand an der richtigen Stelle, um einen erfolgreichen Abschluss zu tätigen. Auch im zweiten Durchgang bot Untergröningen spielerisch nicht viel. Als drei Minuten nach dem Wechsel Untergröningens Abwehr zu kurz abwehrte, stand es 2:0 für Lautern.

Als die Einheimischen noch einen Elfmeter zum 3:0 verwerteten, war die Sache erledigt. Mit zwei Schüssen bäumten sich die Gäste nochmals auf, doch Riek und Nachtigall hatten kein Glück.

TSV Untergröningen: Regele, Utrata, Müller, Focke, Rieker, Schwochow,Nachtigall, Seitz, Berroth, Riek, Heilmann, Rupp, Weidner, Maier.