BZL TSV Dünsbach und TSV Braunsbach trennen sich 2:2

Mit viel Kampf hat sich der TSV Dünsbach (weiß) kurz vor dem Abpfiff noch einen Punkt gegen den TSV Braunsbach gesichert.
Mit viel Kampf hat sich der TSV Dünsbach (weiß) kurz vor dem Abpfiff noch einen Punkt gegen den TSV Braunsbach gesichert. © Foto: Hans-Otto Hettler
MANUELA KELLERMANN 02.05.2016
Im Kellerduell der Fußball-Bezirksliga trennen sich Dünsbach und Braunsbach 2:2. Die Heimelf ist nun punktgleich mit Michelfeld und Weikersheim.

In einem rasanten Fußball-Bezirksligaspiel sicherte sich der TSV Dünsbach einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Die Heimelf hatte in der ersten Viertelstunde drei gute Einschussmöglichkeiten: Manuel Kappes scheiterte mit seinem Schuss an Joachim Fritsch im Tor der Gäste. Daniel Gronbach stand nach einem Zuspiel im Abseits. Frederik Heynold schoss knapp am Tor vorbei. Nach einer halben Stunde Spielzeit machte Braunsbach mit der ersten richtigen Chance das 0:1. Sergej Mook war nach einem Zuspiel alleine vor Torhüter Dieter Stieben und schob ein.

Im zweiten Abschnitt stellte die Heimelf um. Das brachte in der 65. Minute Erfolg. Nach einer Flanke von Alexander Küßner köpfte Luca Gronbach an die Latte, der Ball kam vor dem Tor zu Martin Lenghez, der zum 1:1 abschloss.

Dem Tabellenschlusslicht gelang in der 78. Minute durch einen Kopfball von Andreas Probst das 1:2. Danach machte Dünsbach noch mal Druck und wurde in der 90. Minute belohnt. Martin Lenghez konnte einen gehaltenen Schuss annehmen und den 2:2-Ausgleich erzielen.

TSV Dünsbach – TSV Braunsbach 2:2 (0:1)

Torfolge: 0:1 Sergej Mook (30.), 1:1 Martin Lenghez (65.), 1:2 Andreas Probst (78.), 2:2 Martin Lenghez (90.)

TSV Dünsbach: Stieben, Küßner, Spang (46. Lenghez), Kappes, Fischer, F. Heynold, D. Gronbach, Neber (85. Grahm), Reichert, L. Gronbach (73. Dinse), Megerle (73. J. Heynold)