Nach einem ordentlichen Start wurden die Horaffen von der Offensive der Hausherren überrollt. Goalgetter Gioacchino Colletti, der in der Winterpause von den Sportfreunden Lorch nach Schornbach gewechselt hat, erzielte gleich drei Treffer.

Dabei kamen die Gäste besser in die Partie. Tamás Herbály hatte die ersten Möglichkeiten des Spiels. Seine Hereingabe in der siebten Spielminute wurde beinahe von einem Schornbacher ins eigene Tor abgefälscht. Wenig später scheiterte er mit einem Torschuss an Carl-Anders Zimmermann, dem Keeper der Gastgeber.

Nach knapp einer Viertelstunde Spielzeit wachten die Einheimischen auf. Patryk Ferraros Abschluss segelte knapp am Horaffen-Tor vorbei. Anschließend schoss Timo Morawietz einen Freistoß aus aussichtsreicher Position an den Querbalken des Crailsheimer Gehäuses. In der 28. Spielminute fiel dann doch das 1:0. Crailsheims Defensive ließ Colletti zu viel Platz im Strafraum. Mit einem Schuss aus der Drehung brachte er Schornbach in Führung. Aus einem nahezu unmöglichen Winkel – fast auf Höhe der Torlinie – legte Patryk Ferraro nach einer halben Stunde direkt das 2:0 nach. Mit dem dritten Schornbacher Treffer in der 37. Spielminute gelang Colletti bereits eine Art Vorentscheidung. Der Torjäger erlief sich einen langen Ball und schob lässig zum 3:0-Halbzeitstand ein.

Das Spiel beruhigt sich

In der zweiten Spielhälfte beruhigte sich das Spiel deutlich. Die Hausherren beschränkten sich aufs Kontern und standen in der Defensive sicher. So hatten es die Gäste schwer, sich Torchancen zu erspielen. Die wenigen Möglichkeiten, die sich den Hohenloher boten, vermochten sie nicht zu verwerten. Wenn ein Crailsheimer Torgefahr ausstrahlte, war es Herbály. Doch auch der Ungar kam nicht zum Torerfolg.

Der einzige Treffer der zweiten Halbzeit ging auf das Konto des TSV Schornbach. Erneut war es Gioacchino Colletti, der in der 82. Spielminute traf.

Hätten die Gastgeber ihre Möglichkeiten noch besser ausgespielt, wäre letztlich sogar ein noch höherer Sieg für die Schornbacher möglich gewesen. Die Crailsheimer verteidigten schlecht und unterlagen dem TSV Schornbach somit am Ende verdient mit 0:4.

 

Das könnte dich auch interessieren:

So spielten sie


TSV Schornbach – TSV Crailsheim 4:0 (3:0)

Torfolge: 1:0 Gioacchino Colletti (28.), 2:0 Patryk Ferraro (30.), 3:0, 4:0 Gioacchino Colletti (37., 82.)

TSV Crailsheim: Weiß, Herbály, Düll (72. Saidy), H. Wolf, Hüttl, Messner (86. Farkas), Maneth (83. Schneider), Rümmele, Hertfelder, Krebs (72. Fuchs), Schwenker