Rückrunde TSV Crailsheim II gibt nach der Pause Gas

Im Crailsheimer Stadtderby setzte sich die zweite Garnitur des TSV beim SV Onolzheim durch.
Im Crailsheimer Stadtderby setzte sich die zweite Garnitur des TSV beim SV Onolzheim durch. © Foto: Hans-Otto Hettler
Hohenlohe / WILLI HERMANN 04.08.2014
Trotz Rückstands setzte sich der TSV Crailsheim II, Topfavorit in der Kreisliga A2, im Stadtduell noch 4:1 gegen den SV Onolzheim durch. Die "Moles" verloren in Tüngental am Ende deutlich.

Fußball - Bezirkspokal: FC Langenburg - VfB Neuhütten 0:1 (0:1)

Torfolge - : 0:1 Benjamin Vogt (20.)

Spielfilm - : In einem fair geführten offenen Schlagabtausch auf Augenhöhe hatten die Gäste das nötige Quäntchen Glück.

Ihr Mittelstürmer Benjamin Vogt erzielte Mitte der ersten Hälfte das Tor des Tages. Langenburg bemühte sich um den Ausgleich, doch trotz einiger hochkarätiger Möglichkeiten in der Schlussphase blieb es beim Sieg der Gäste.

SV Onolzheim - TSV Crailsheim II 1:4 (1:1)

Torfolge: - 1:0 Dennis Schneiker (2.), 1:1 Daniel Probst (15., FE), 1:2 Samuel Helming (48.), 1:3 Matthias Gaugel (62.), 1:4 Fabian Geier (80.)

Spielfilm: - Im zweiten Durchgang machte sich bei Onolzheim das Trainingswochenende bemerkbar, sodass sich die Gäste durchsetzen konnten. In der ersten Hälfte war die Partie offen. Die schnelle Führung der Gastgeber durch Dennis Schneiker konnte Daniel Probst durch einen aus Onolzheimer Sicht fragwürdigen Strafstoß ausgleichen. Direkt nach Wiederbeginn brachte Samuel Helming die Landesliga-Reservisten auf die Siegerstraße.

SV Tüngental - SV Westgartshausen 4:1 (2:1) -

Torfolge: - 1:0, 2:0 Toni Taschner (10., 23.), 2:1 Henrik Herbst (26.), 3:1 Toni Taschner (47.), 4:1 Patrick Glasbrenner (83.)

Spielfilm: - Der schnelle Treffer von Toni Taschner nach der Pause zog den Gästen aus Westgartshausen den Zahn. In der Folge brachten sie nicht mehr die Energie auf, das Spiel eventuell noch zu wenden. Dabei waren die "Moles" im ersten Durchgang klar spielbestimmend, fingen sich aber nach weiten Bällen bei denen die Defensive nicht glücklich aussah, zwei Treffer durch Toni Taschner ein. Henrik Herbst gelang der Anschluss und es gab auch noch Möglichkeiten zum Ausgleich. Die beste davon war eine Direktabnahme von Philipp Klein, die einen Treffer verdient gehabt hätte.

Satteldorf II - Vellberg 0:4 (0:2)

Torfolge: - 0:1, 0:2 Marko Glück (6., 43.), 0:3, 0:4 Nikolai Lindenthal (57., 70.)

Spielfilm: - Satteldorf fand nicht ins Spiel und konnte dem Gegner kaum Paroli bieten. Marko Glück mit einem Doppelpack im ersten Durchgang und der Ex-Satteldorfer Nikolai Lindenthal mit zwei Treffern nach dem Wechsel sorgten für einen deutlichen Sieg der Gäste.

TSV Schwabbach - TV Rot am See 2:1 (2:0) -

Torfolge: - 1:0 Steffen Wespel (31.), 2:0 Patrick Wespel (40., FE), 2:1 Fabian Reiß (90.)

Spielfilm: - Die Gastgeber wirkten gegen die sich im Trainingslager befindlichen Roter wesentlich frischer und agiler. Bereits zur Pause führten sie nach einem gut ausgespielten Konter und einem aus Sicht der Gäste fragwürdigen Elfmeter mit 2:0 Toren. Nach der Pause bestimmten die Gastgeber zunächst weiter das Geschehen. Erst in der Schlussviertelstunde war ein Aufbäumen von Rot am See zu erkennen. Mehr als der Anschluss durch Fabian Reiß in der letzten Minuten war den Gästen in der Pokal-Auftaktpartie aber nicht vergönnt.

Vorbereitungsspiel: SV Onolzheim - KSG Ellrichshausen Mittwoch, 19 Uhr.