Fußball-Bezirksliga Torfestival in Ernsbach

Ernsbach / Wolfgang Ungerer 14.05.2018
Sindringen schenkt Dünsbach in der Bezirksliga fünf Treffer ein. Die Gäste treffen auch dreimal ins Netz.

Der Dünsbacher Florian Grahm erzielte den frühen Führungstreffer (4.). Wenig später die Chance zum Ausgleich. Robin Winkler lupfte den Ball über den Gästekeeper, ein Abwehrspieler klärte jedoch vor der Torlinie. Christian Baier köpfte eine perfekte Flanke von Valentin Gronbach zum verdienten 1:1 ein (19.). Während Dünsbachs Grahm den erneuten Führungstreffer knapp verpasste, erzielte Yannick Lotfi per Nachschuss das 2:1 (28.). Doch die Gäste zeigten sich nur wenig beeindruckt. Frederik Heynold verpasste mit seinem Heber über Keeper Stefan Grötsch hinweg zunächst den Ausgleich. Dieser gelang ihm kurz vor der Halbzeit, als er einen Strafstoß verwandelte.

In der zweiten Spielhälfte bot sich ein ähnliches Offensivspektakel. Zunächst parierte TSV-Torhüter Jens Kostan mit einer sensationellen Parade einen Kopfstoß von Christian Baier. Vier Minuten später folgte dann die kalte Dusche, als Frederik Heynold mit einer gelungenen Körpertäuschung seine Gegenspieler düpierte und Dünsbach erneut mit 2:3 in Führung brachte. Doch auch diese Führung sollte nicht lange Bestand haben, denn auch Christian Baier legte einen weiteren Treffer nach. Der selbe Spieler verlängerte einen weiten Einwurf von Julian Winkler per Kopf ins Tor der Gäste – sein drittes Tor an diesem Tag. So sorgte letztlich die Lufthoheit im Strafraum für den umkämpften Heimsieg der Kochertäler. Das Tor des Tages blieb Lukas Endreß vorbehalten, als er in der 79. Minute das Zuspiel von Valentin Gronbach aus 20 Metern zum 5:3 in den Torwinkel jagte.

So spielten sie

SG Sindringen/Ernsbach – TSV Dünsbach 5:3 (2:2)

Tore: 0:1 Florian Grahm (4.), 1:1 Christian Baier (19.), 2:1 Yannick Lotfi (28.), 2:2, 2:3 Frederik Heynold (44., FE, 55.), 3:3, 4:3 Christian Baier (67., 73.), 5:3 Lukas Endreß (79.)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel