Fußball Topspiel steigt in Ilshofen

Diese Saison kann der Gegner oft nur zusehen, wie die Spieler des TSV Ilshofen II jubeln – wie hier im Bezirkspokal der TSV Michelfeld, der in der dritten Runde mit 0:5 das Nachsehen hatte.
Diese Saison kann der Gegner oft nur zusehen, wie die Spieler des TSV Ilshofen II jubeln – wie hier im Bezirkspokal der TSV Michelfeld, der in der dritten Runde mit 0:5 das Nachsehen hatte. © Foto: Joachim Mayershofer
Ilshofen / Willi Hermann 23.09.2017

Westgartshausen und Gründelhardt nutzten am Volksfestspieltag die Gunst der Stunde und zogen in der Kreisliga A2 mit ihren Erfolgen am bisher sehr souverän auftretenden Tabellenführer Ilshofen II, der spielfrei war, vorbei. Hinter dem Spitzentrio klafft bereits eine kleine Lücke zu den Verfolgern.

Am Tabellenende wartet jetzt nur noch Ellrichshausen noch auf den ersten Punkt. Allerdings ist die zweite Hälfte der Tabelle, angeführt vom Aufsteiger Gera­bronn, noch ganz eng beieinander. Sechs Mannschaften konnten bisher drei Punkte ergattern, und Bezirksliga-Absteiger TSV Crailsheim II hat deren zwei.

Im Blick der Konkurrenz dürfte dieses Wochenende das direkte Aufeinandertreffen der beiden am häufigsten als Meisterschaftskandidaten genannten Teams aus Ilshofen und Westgartshausen sein. Die Gastgeber haben bei ihren drei Siegen mit 15:1 Toren bisher absolut souverän agiert. Die „Moles“ sind in der Offensive nicht weniger stark, haben aber bei ihren knappen Erfolgen gegen Brettheim und Gerabronn bereits fünf Gegentreffer zugelassen.

Gründelhardt lachender Dritter?

Der lachende Dritte könnte an diesem Wochenende Bezirksliga-Absteiger Gründelhardt werden. Auch wenn Gastgeber Satteldorf II beim Gemeindederby in Ellrichshausen den ersten Sieg feiern konnte, deuten die bisherigen Auftritte nicht darauf hin, dass sie Gründelhardt ins Stolpern bringen könnten. Die bisher glücklosen Ellrichshausener müssen zum starken Aufsteiger nach Gerabronn. Die Mannen um Julian Riedl, der bereits vier Treffer erzielen konnte, haben nach ihrem Auftakterfolg in Satteldorf zwar gegen die Ligafavoriten Ilshofen II und Westgartshausen verloren, sind aber gegen das Schlusslicht klar favorisiert.

Auch für den Kreisliga-B3-­Meister Ingersheim setzte es nach dem Sieg am ersten Spieltag zuletzt drei knappe Niederlagen. Gegen die punktgleichen Gäste aus Matzenbach sollte für die Schützlinge von Erich Bauer morgen auf jeden Fall was drin sein. Leukershausen ist als Tabellenvierter bei zwei Siegen und zwei Unentschieden ebenfalls noch ungeschlagen. Allerdings haben die Mannen um Juri Kildau ihre Siege auf eigenem Platz eingefahren, während es in der Fremde nur Punkteteilungen gab. Darauf, dass dieser Trend anhält, wird Gastgeber Brettheim hoffen, der nach seinem knackigen Auftaktprogramm nur den Sieg in Ellrichshausen vorzuweisen hat.

Nach seinem verschlafenen Start hat sich Bühlertann mittlerweile auf Rang 6 verbessert. Im Haller Kreisderby in Vellberg sollte der Aufwärtstrend normalerweise anhalten.

Bereits heute Nachmittag versucht der TSV Crailsheim II gegen die Gäste der Spvgg Hengstfeld-Wallhausen endlich den ersten Sieg einzufahren. Allerdings sind die Gäste nach ihrer verkorksten letzten Runde jetzt gut in Schuss und bei einem Sieg und zwei Unentschieden noch ungeschlagen.

Heute, 15.30 Uhr

TSV Crailsheim II – Spvgg Hengstfeld

Morgen, 15 Uhr

TSV Ilshofen II – SV Westgartshausen, TSV Gerabronn – KSG Ellrichshausen, Spvgg Satteldorf II – SV Gründelhardt, SV Brettheim – Spfr. Leukershausen, SV Ingersheim – FC Matzenbach, TSV Vellberg – SC Bühlertann