Fußball Topfavoriten im direkten Duell

Gerabronn / Joachim Mayershofer 25.08.2018

In der Bezirksliga haben sich im Vorfeld der Saison drei Favoriten herauskristallisiert: der SV Wachbach (68 Punkte), der nur aufgrund des um acht Treffer schlechteren Torverhältnisses gegenüber Meister Gaisbach Zweiter wurde und in der Relegation zur Landesliga gescheitert ist, die SG Sindringen/Ernsbach (Platz 3, 67 Punkte) und der TSV Obersontheim (Platz 4, 66 Punkte). Die beiden letztgenannten Vereine stehen sich zum Auftakt der neuen Runde gleich direkt gegenüber. Beide Mannschaften haben sich im Bezirkspokal bislang schadlos gehalten.

Ebenfalls noch im Bezirkspokal dabei ist der TSV Dünsbach, der als einziger der drei Bezirksligisten aus dem HT-Land ein Heimspiel bestreitet. Gegner Neuenstein hat im Pokal beim A3-Ligisten Gammesfeld 1:2 verloren. „Wir sind natürlich sehr glücklich und gehen nach den Pokalauftritten, die zwar spielerisch noch nicht berauschend waren, aber dennoch erfolgreich, selbstbewusst in das erste Rundenspiel. Allerdings haben wir bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison mit vielen Verletzten zu kämpfen, sodass wir schauen müssen, welche Elf am Sonntag startet“, teilt Abteilungsleiter Alexander Küßner mit. Zu den Langzeitverletzten Manuel Kappes, Florian Spang und Manuel Küstner kommt nun auch noch Philip Schaffert dazu, der sich im Pokal gegen Ilshofen am Knie verletzt hat. „Die Vorbereitung ist weitestgehend gut verlaufen und die Jungs sind heiß auf den Rundenstart. Durch die Pokalgegner Bühlerzell und Ilshofen, die auch in der Bezirksliga spielen, sind wir bereits im Wettkampfmodus.“ Wenn man es gegen Neuenstein schaffe, das Defensivverhalten und die taktische Disziplin zu verbessern, „bin ich überzeugt, dass wir zu Hause als Sieger vom Platz gehen werden“.

Altenmünster (in Bühlerzell, das letzte Spiel von Sportfreunde Torjäger Mike Dörr) und Ilshofen II (in Hessental) müssen auswärts ran. Der VfR hat einen großen Umbruch hinter sich. Wichtige Stammspieler wie Manuel Munz, Andreas Fuchs und Janis Baumann haben den Verein verlassen. Man wolle jetzt „mit jungen und hungrigen Spielern in die Zukunft gehen“, wie im Fupa-Teamcheck des VfR zu lesen ist. Aufsteiger TSV Ilshofen II feiert seine Premiere in der Bezirksliga und freut sich auf „sportlich große Herausforderungen gegen die erfahrenen Bezirksligisten“.

Sonntag, 26. August, 15 Uhr

Spfr. Bühlerzell – VfR Altenmünster, TSV Dünsbach – TSV Neuenstein, TSV Hessental – TSV Ilshofen II, Tura Untermünkheim – SV Wachbach, Markelsheim/Elpersheim – SV Mulfingen, Mainhardt – TSV Braunsbach, SG Sindringen/Ernsbach – Obersontheim

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel