Mädchenfußball Titelanwärter heißen Kampf geliefert

Crailsheim / pm 12.09.2017

In der Anfangsphase waren beide Mannschaften darauf bedacht, keine Fehler zu machen. Bedingt durch massives Pressing und gut organisiertes Verschieben der Räume durch die Crailsheimerinnen kamen die Blauen aus Hoffenheim kaum über die Mittellinie und hatten in der ersten Viertelstunde keine Tormöglichkeit. Crailsheim kam dagegen mit den beiden Stürmerinnen Maren Schmitt und Chantal Halici gefährlich vors Tor der Gäste. Ein Schuss von Schmitt von der rechten Strafraumkante verfehlte nur knapp das Gehäuse. In der 18. Minute waren es mehrere Abspielfehler, die plötzlich die Hoffenheimerinnen freistehend vor dem Tor aufkreuzen ließen. Donata von Achten schob unhaltbar vorbei an der guten Nadine Steiner ein.

Plötzlich war nun eine leichte Verunsicherung im Spiel der Heim­elf zu spüren. Jetzt hatte auch Hoffenheim Torchancen. Dennoch konnte die vielbeinige Abwehr der Crailsheimerinnen den Ball immer wieder aus der Gefahrenzone bringen. Hoffenheim machte mehr Druck. Crailsheim hielt gut dagegen.

Nach der Pause kamen die Gäste noch besser ins Spiel. Und so traf in der 48. Minute Annike Müller mit einem unhaltbaren Schuss ins lange Eck zum 0:2. Die knapp 100 Zuschauer sahen nun flotten Kombinationsfußball beider Mannschaften. In der 62. Minute verletzte sich Chantal Halici bei einem Pressschlag und musste ausgewechselt werden. Hoffenheim gefiel weiter mit schnellem Passspiel, Crailsheim verteidigte gut und konnte auch noch etwas für die Offensive tun. So stand Theresa Frech nach feinem Zuspiel plötzlich frei vor der Hoffenheimer Torspielerin. Selbst davon überrascht, war ihr Abschluss etwas zu unplatziert und die Gästetorhüterin Lara Grausam konnte den Ball festhalten.

Bis zum Schlusspfiff der guten Schiedsrichterin Marina Bachmann gab Crailsheim nie auf und erspielte sich auch noch die eine oder andere Möglichkeit. Wenn das Spiel nach vorne noch etwas druckvoller wird, haben die Mädels auch am Volksfestsamstag in Freiburg eine Chance, sagte Trainerin Anika Höß.

So spielten sie

TSV Crailsheim – TSG Hoffenheim

0:2

Tore: 0:1 Donata von Achten (18.), 0:2 Annike Müller (48.)

Crailsheim: Steiner, Wedde (62. Clauß), Husic, Birkner, Gronbach, Halici (62. Feyl), Frech, Kirbach (52. Schwab), Specht, Reuther, Schmitt