Fußball SV Edelfingen gilt als der Topfavorit

Willi Hermann 26.08.2017

Nachdem in der vergangenen Saison die DJK Bieringen bereits sehr frühzeitig als Meister der Kreisliga B4 feststand, sollte es in der neuen Spielzeit an der Spitze wesentlich enger zugehen. Als Topfavorit geht, nachdem ja auch der Tabellenzweite Althausen/Neunkirchen mit seinem Relegationserfolg über Billingsbach den Weg nach oben gefunden hat, der Vorjahresdritte SV Edelfingen ins Rennen. Als Mitfavoriten werden am häufigsten der TSV Hohebach und der FC Billingsbach genannt. Schrozberg und Blaufelden hat dagegen niemand im Vorderfeld auf der Rechnung.

Schrozberg bildete letzte Runde als Tabellenachter das Schlusslicht der Mannschaften, die sich zumindest zeitweilig Hoffnungen auf den Relegationsplatz machen durften. Diese Runde möchte die Elf um den dienstältesten Trainer der B4, Thorsten Arbanas, auf jeden Fall besser abschneiden. Grundlage dafür wäre morgen ein Sieg gegen den Vorjahressechsten Rengershausen, der sich einen Platz zwischen Rang 1 und 5 auf die Fahne geschrieben hat.

Der TSV Blaufelden, bei dem in dieser Saison Jochen Schneider als Spielertrainer fungiert, möchte endlich in den einstelligen Tabellenbereich. Dazu wäre ein erfolgreicher Auftakt gegen den Zehnten des Vorjahres, Wachbach II, ein erster Fingerzeig. Mitfavorit Billingsbach ist zum Auftakt spielfrei.

Samstag, 26. August, 16 Uhr

SGM Taubertal/Röttingen II – TSV Hohebach

Sonntag, 27. August, 13 Uhr

SV Mulfingen II – SGM Weikersheim/Schäftersheim II, SGM Creglingen II/Bieberehren – SV Edelfingen

Sonntag, 27. August, 15 Uhr

TSV Schrozberg – SV Rengershausen, TSV Blaufelden – SV Wachbach II, TSV Laudenbach – SV Harthausen, SGM Westernhausen/Krautheim II – SGM Markelsheim/Elpersheim II