Kreisliga A3 Supergau für den TSV Schrozberg - Billingsbach mit wichtigem Heimsieg

Der FC Billingsbach (rot-schwarze Trikots) hat sich mit dem Heimsieg gegen Löffelstelzen/Bad Mergentheim eine gute Ausgangsposition für den direkten Klassenerhalt geschaffen. Kapitän Daniel Ley steuerte dazu auch einen Treffer bei. Foto: Ric Badal
Der FC Billingsbach (rot-schwarze Trikots) hat sich mit dem Heimsieg gegen Löffelstelzen/Bad Mergentheim eine gute Ausgangsposition für den direkten Klassenerhalt geschaffen. Kapitän Daniel Ley steuerte dazu auch einen Treffer bei. Foto: Ric Badal
Hohenlohe / MATTHIAS BACH 02.06.2014
Noch vor ein paar Wochen spielten einige Schrozberger Spieler gegen den Bundesligist VfB Stuttgart. Nach dem Abstieg wartet nun die Kreisliga B.

SGM Weikersheim/Schäftersheim - TSV Schrozberg 5:1 (1:0)

Torfolge: 1:0 Fabian Schmitt (21.), 2:0 Tobias Hahn (49.), 3:0 Marco Wiesler (50.); 3:1 Uwe Schuch (61.), 4:1 Yassine Zienecker (76.), 5:1 Thomas Lang (80.)

Spielfilm: Einen klaren und auch in dieser Höhe verdienten Sieg feierten die Hausherren. Über die gesamte Spielzeit stellten die Gastgeber das bessere Team. Allerdings führte die Heimelf zur Pause nur durch ein Kopfballtor von Fabian Schmitt. Innerhalb von einer Minute trafen Tobias Hahn und Marco Wiesler per Freistoß ins Gästetor. Damit war die Partie gelaufen.

FC Billingsbach - SGM Löffelstelzen/Bad Mergentheim 3:1 (0:0)

Torfolge: 1:0 Daniel Ley (47.), 1:1 Henning Westphal (60.), 2:1 Heiko Plank (65., FE), 3:1 Simon Kipphan

Spielfilm: Die Gäste präsentierten sich zunächst ballsicherer als die kampfstarken Einheimischen, die jedoch drei gute Einschussmöglichkeiten im ersten Spielabschnitt hatten.

Nach dem Wiederanpfiff kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel, und Daniel Ley gelang prompt die Führung. Die konnten die Gäste nach einem schönen Konter nochmals ausgleichen. Keineswegs geschockt davon waren die Hausherren. Heiko Plank sorgte per Foulelfmeter nur fünf Minuten später für die erneute Führung.

Mit einer schönen Einzelaktion machte der eingewechselte Simon Kipphan den Sack endgültig zu. - Reserven: 1:3

SV Westernhausen - Spvgg Gammesfeld 5:2 (3:2)

Torfolge: 0:1 Andreas Barthelmeß (5.), 1:1, 2:1, 3:1 Steffen Ostertag (16., 28., 31.), 3:2 Andreas Barthelmeß (33.), 4:2 Jan Schmidt (53.), 5:2 Steffen Ostertag (60.)

Spielfilm: Mit einen Sonntagsschuss brachte Andreas Barthelmeß die Gammesfelder früh in Führung. Doch dann kam der große Auftritt von Steffen Ostertag. Innerhalb von 15 Minuten erzielte der Westernhausener Stürmer einen lupenreinen Hattrick. Noch vor der Pause verkürzte erneut Andreas Barthelmeß für die Gäste. Als sich die Hausherren im zweiten Spielabschnitt durch Jan Schmidt wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung herausschießen konnten, war die Gegenwehr gebrochen. - Reserven: 1:1