Fußball Sulzbach wird voll gefordert

Seit sechs Spielen steht der Bezirksligist aus Sulzbach-Laufen ohne Sieg da. Zuletzt setzte es gegen den TAHV Gaildorf (Bild) eine 0:5-Niederlage. Jetzt kommt heute Abend ausgerechnet eine Mannschaft ins Kochertal, die unbedingt Meister werden möchte.
Seit sechs Spielen steht der Bezirksligist aus Sulzbach-Laufen ohne Sieg da. Zuletzt setzte es gegen den TAHV Gaildorf (Bild) eine 0:5-Niederlage. Jetzt kommt heute Abend ausgerechnet eine Mannschaft ins Kochertal, die unbedingt Meister werden möchte. © Foto: Hans Buchhofer
Sulzbach-Laufen / Hans Buchhofer 16.05.2018
Der Bezirksligist aus dem Kochertal erwartet am Mittwoch Meisterschaftskandidat Allmersbach.

Von den letzten sechs Spielen in der Fußball-Bezirksliga Rems-Murr verlor der TSV Sulzbach-Laufen sechs. Dank einer guten Serie zuvor konnte die Mannschaft noch den neunten Platz halten, doch dieser gerät in Gefahr, denn im heutigen Nachholspiel ist der SV Allmersbach klarer Favorit.

Für den Gast geht es auf der Zielgeraden um die Chance auf die Meisterschaft. Gewinnen die Allmersbacher am Mittwoch im Kochertal, dann werden sie den seitherigen Tabellenführer SG Schorndorf von der Spitze verdrängen. Dann können den SV Allmersbach nur noch der TSV Oberbrüden und der SV Kaisersbach auf dem Weg zum Titel stoppen.

Für den TSV Sulzbach-Laufen geht es ebenso um viel. Steigen nämlich aus der Landesliga ein oder zwei Vereine in die Bezirksliga ab, dann müssen auch zwei Mannschaften die Bezirksliga nach „unten“ verlassen. Derzeit bleibt es aber bei einem Absteiger aus der Bezirksliga, wenn der TSV Schwaikheim in der Landesliga bleibt. Am Donnerstag findet noch ein Bezirksligaspiel zwischen dem Absteiger FC Viktoria Backnang und dem TSV Oberbrüden statt. Die Oberbrüdener werden ihre Chance nutzen, einen Dreier landen und so bis auf drei Punkte an den Drittletzten FSV Waiblingen herankommen.

Rechberg trifft auf Weiler

Im Bezirk Kocher-Rems erwartet am Mittwoch in der Kreisliga B1 der TSGV Rechberg den TV Weiler und würde mit einem Sieg die 40-Punkte-Marke knacken. Am Freitag wird noch das Spiel des FC Alfdorf gegen den SV Hintersteinenberg nachgeholt. Der Gast ist dabei klarer Favorit. Im Bezirk Hohenlohe werden am Freitag ebenfalls zwei Spiele nachgeholt. Es kommt zum Spitzentreffen zwischen dem VfB Neuhütten und dem SV Gailenkirchen. Mit einem Sieg kann Neuhütten mit dem Spitzenreiter SC Bibersfeld nach Punkten gleichziehen. Siegt dagegen der SV Gailenkirchen, wird er dank seiner überragenden Torbilanz die Tabellenspitze übernehmen.

Egal wie das Spiel aber endet, der SC Bibersfeld hat dennoch die besten Titelchancen, da er noch ein Spiel in der Hinterhand hat. Dann erwartet noch der TSV Ammertsweiler den SV Rieden, der gegen den Vorletzten klarer Favorit ist.