Bezirksliga Sulzbach-Laufen wird sich die Punkte hart erarbeiten müssen

Nach der 2:5-Niederlage gegen den TSV Sulzbach-Laufen hat sich Bezirksligist TSV Nellmersbach mit einem deutlichen Sieg gegen den FC Viktoria Backnang eindrucksvoll zurückgemeldet. Auf Ex-Gegner Sulzbach wartet mit Oberbrüden ein unangenehmer Gast.
Nach der 2:5-Niederlage gegen den TSV Sulzbach-Laufen hat sich Bezirksligist TSV Nellmersbach mit einem deutlichen Sieg gegen den FC Viktoria Backnang eindrucksvoll zurückgemeldet. Auf Ex-Gegner Sulzbach wartet mit Oberbrüden ein unangenehmer Gast. © Foto: Hans Buchhofer
Hans Buchhofer 16.09.2017

Der SV Remshalden scheint seinen Vorschusslorbeeren auf den Titel gerecht zu werden. Die Mannschaft gewann drei Spiele mit einem beachtlichen Torverhältnis von 10:0. Beim FC Viktoria Backnang ist Remshalden Favorit, da der Gegner noch kein Spiel gewinnen konnte.

Auch die SG Schorndorf konnte seither alle Spiele gewinnen und liegt mit Remshalden an der Spitze der Tabelle der Fußball-Bezirksliga Rems-Murr. Schorndorf gastiert beim VfL Winterbach, der gerne von unten wegkommen will. Vier Vereine folgen hinter dem Spitzenduo mit jeweils sechs Punkten. Mit dabei ist der VfR Murrhardt, der bei der TSG Backnang II sicher eine hohe Hürde nehmen muss, da die Platzherren mit zwei Remisspielen ihre gute Form bestätigten. Der SV Allmersbach hat beim SC Korb ebenfalls eine schwierige Aufgabe zu lösen, denn die Gastgeber streben ihren zweiten Sieg an.

Der TSV Nellmersbach meldete sich nach der Pleite in Sulzbach-Laufen mit einem deutlichen Sieg gegen den FC Viktoria Backnang zurück. Schaffen die Nellmersbacher die Hürde beim Aufsteiger FSV Waiblingen, bleiben sie dem Führungsduo auf den Fersen. Gut gestartet ist auch der SV Unterweissach mit zwei Siegen. Beim seither schwach gestarteten SV Fellbach II könnte Unterweissach den dritten Sieg landen.

Sulzbach-Laufen - Oberbrüden

Mit dem TSV Oberbrüden erwartet der TSV Sulzbach-Laufen einen unangenehmen Gegner. Der Gast holte unangefochten den Titel in der A2 und liegt mit einem Sieg und einer Niederlage im Sollbereich. Vor allem der Heimerfolg des Gastes gegen den SV Kaisersbach lässt aufhorchen. Dies sollte für die Einheimischen Warnung genug sein, um gegen diesen Gegner auf Vollgas zu schalten. Die Kochertäler hielten zuletzt in Remshalden lange gut mit. Mit dieser Einstellung sollten sie auch gegen Oberbrüden auflaufen. Drei Punkte wären für Sulzbach-Laufen optimal, doch diese müssen hart erarbeitet werden.