Fußball Sulzbach bekommt die erste Nuss zu knacken

Sulzbach-Laufen / Hans Buchhofer 25.08.2018

Für den TSV Nellmersbach verlief die vergangene Saison enttäuschend. Lediglich Platz 10 konnte die Mannschaft erreichen. Das war von den erwarteten Zielen weit entfernt. Die Stimmung muss nicht die beste gewesen sein, denn die Zahl der Abgänge lässt daran keine Zweifel aufkommen. Zwar wurden diese Lücken geschlossen, ob aber die Qualität der Mannschaft verbessert wurde, wird sich am Sonntag im Kochertal zeigen.

Beim TSV Sulzbach-Laufen konnte die bewährte Truppe etwas verjüngt werden, doch die erfahrenen Spieler tauchen wieder im Kader auf. Platz 9 soll es am Ende wieder sein. Ein Heimsieg gegen Nellmersbach wäre ein guter Beginn, der Mut für die kommenden Aufgaben machen würde.

Topfavorit Schorndorf spielte schon gestern gegen den SV Unterweissach. Zu den Titelanwärtern wird auch der SV Remshalden gezählt, der den SC Korb erwartet. Will Remshalden erneut vorne mitmischen, dann muss dieses Heimspiel gewonnen werden. Beim VfR Murrhardt soll mehr aus der Mannschaft herausgekitzelt werden. Platz 4 war es zuletzt. Beim Aufsteiger TSV Leutenbach sollen die ersten Punkte geholt werden, doch der Neuling wird sich dank seiner Euphorie zu wehren wissen.

Aderlass in Kaisersbach

Den SV Kaisersbach haben erstaunlich viele Spieler verlassen. Wie sich die Sache im Heimspiel gegen den FSV Waiblingen auswirken wird, muss abgewartet werden. Sicher ist eines: Der FSV Waiblingen wird stärker als in der vergangenen Saison (Platz 12) erwartet. Die restlichen zwei Spiele machen neugierig, denn sie bringen frischen Wind in die Bezirksliga Rems-Murr. Der SV Fellbach II hofft gegen den Aufsteiger SV Steinbach auf einen Heimsieg. Da die Steinbacher aber eine überragende Meisterschaft erzielt haben, traut man dem Neuling beim jahrelang im Tabellenkeller spielenden SV Fellbach II eine Überraschung zu.

Dann ist man gespannt auf die beiden Neulinge TSG Backnang U 23 und den KTSV Hößlinswart. Während bei Hößlinswart die Zu- und Abgänge bescheiden ausfielen, gaben sich in Backnang die wechselnden Spieler die Klinke in die Hand. Was beide bewegen können, wird sich morgen zum Rundenauftakt zeigen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel