Hallenfußball Suche nach den besten Hallenteams

Am kommenden Wochenende geht es um die letzten Plätze beim Hallenmasters.
Am kommenden Wochenende geht es um die letzten Plätze beim Hallenmasters. © Foto: Hans-Otto Hettler
Crailsheim / Ralf Mangold 13.01.2017
Bei den Endturnieren der Kreis- und Bezirksligisten geht es am kommenden Wochenende in Crailsheim um die letzten sechs Plätze beim Hallenmasters am 22. Januar

Los geht es am Samstag um 11 Uhr mit dem Turnier der Bezirksligisten. Nur der SV Wachbach, SGM Niedernhall sowie Tabellenführer TSV Pfedelbach haben kein Interesse am Hallenmasters.  In Gruppe A stehen sich folgende Teams gegenüber: SV Gründelhardt, TSV Dünsbach, TSV Crailsheim II, TSV Obersontheim, TSV Dünsbach. Gruppe B (ab 13.30 Uhr): Spfr. Bühlerzell, SSV Gaisbach, TSV Neuenstein, TSV Hessental. Gruppe C (ab 14 Uhr): SG Sindringen, TSV Michelfeld, SGM Taubertal, SGM Weikersheim.

Gegen 16.30 Uhr beginnen die Halbfinalspiele, rund 45 Minuten später geht es dann im „kleinen Finale“ um das dritte Ticket für das Hallenmasters. Sollte allerdings der TSV Hessental das Semifinale erreichen, so wären automatisch alle vier Halbfinalisten beim Hallenmasters, da die Hessentaler als Bezirkspokalsieger bereits qualifiziert sind.

Um die letzten Tickets

Ebenfalls um drei Plätze beim Endturnier geht es dann beim Kreisligaendturnier am Sonntag ab 12.30 Uhr in der Crailsheimer Großsporthalle.

Der TSV Eutendorf, TSV Michelbach/Bilz und die Spvgg Gammesfeld  sind aus den Kreisligen A1/A3/B1/B2/B4 dabei. Der Drittplatzierte SC Ingelfingen hat verzichtet, sodass insgesamt neun der zwölf Teams aus der Zwischenrunde der Kreisligen A2/B3 das Teilnehmerfeld vervollständigen. Besonderheit in diesem Jahr: Der ESV Crailsheim ist noch mit zwei Vertretungen im Rennen.

In Gruppe A spielen: SV Westgartshausen, ESV Crailsheim II, KSG Ellrichshausen, TSV Eutendorf. Gruppe B (ab 13 Uhr): VfR Altenmünster II, GSV Waldtann, SV Ingersheim, TSV Michelbach/Bilz. Gruppe C (ab 13.30 Uhr): FC Matzenbach, SV Tiefenbach, ESV Crailsheim, Spvgg Gammesfeld.

Die Spielzeit beträgt jeweils 14 Minuten. Die erste Halbfinalbegegnung beginnt um 17 Uhr. Um das letzte Ticket für das Hallenmasters geht es dann ab 17.45 Uhr.

Sechs Mannschaften sind bereits gesetzt

Bereits für das Hallenmasters gesetzt sind neben Bezirkspokalsieger TSV Hessental der Verbandsligist TSV Ilshofen sowie aus der Landesliga TSG Öhringen, Tura Untermünkheim, TSV Crailsheim und Spvgg Satteldorf.

Verzichtet auf die Teilnahme haben die Sportfreunde Hall (Verbandsliga) und Oberligist FSV Hollenbach, der letzte Woche das Top-Hallenturnier in Mulfingen gewonnen hat. rama