Am Sonntag enttrohnte die Spvgg  Unterrot den Tabellenführer TSC Murrhardt, und gestern musste der Tabellenzweite FSV Weiler die Punkte nach der 1:2-Niederlage in Unterrot lassen. Sechs Punkte innerhalb weniger Tage brachte die Unterroter Mannschaft gegen die Favoriten in dieser Liga auf ihr Konto – besser geht es nicht. Dass der späte Siegtreffer gegen Weiler erst in der 90. Minute fiel, schmälert die Leistung der Mannschaft nicht, weil sie engagiert und zielstrebig vor einer großen Zuschauerkulisse auftrat.

Zehn Minuten lang beschnupperten sich beide Mannschaften, wohlwissend, dass der Gegner zu jeder Zeit zu einem Tor fähig war. Die erste gute Chance bot sich dem Gast aus Weiler, als er bei einem Vorstoß mit einem gefährlichen Schuss auf das Tor von Schürg auffiel. Unterrots Torhüter konnte aber den Schuss zur Ecke abwehren. In der 20. Minute prüfte erstmals Spielertrainer Seibt den gegnerischen Torhüter mit einem 20-Meter-Schuss, den aber Weilers Schlussmann glänzend parieren konnte. Bis zur Halbzeitpause war das Spiel nun ausgeglichen, beide Abwehrreihen konnten die gegnerischen Stürmer in Schach halten, so dass nur wenige Tormöglichkeiten zu bewundern waren.

Die zweite Spielhälfte stand nun ganz im Zeichen der Unterroter Mannschaft, die zielstrebig ihre wenigen Chancen effektiv nutzen konnte. Herausragender Spieler war dabei der junge Batuhan Sahin, der den ersten Treffer erzielte und am zweiten Tor maßgeblich beteiligt war.

Das 1:0 fiel in der 55. Minute, als Seker mit einem herrlichen Pass Batuhan Sahin bediente und dieser flach ins untere Eck traf. Dabei gab es für Weilers Torhüter wenig zu halten. Fast im Gegenzug konnte der FSV Weiler aber zum 1:1 ausgleichen. Der Schiedsrichter hatte einen berechtigten Elfmeter gepfiffen, den die Gäste kaltschnäuzig verwandelten. In der 70. Minute scheiterte Sahin mit einer Riesenchance, als sein Schuss knapp vorbei ging. Danach machte Torhüter Schürg eine Chance des Gegners zunichte. Die Entscheidung fiel in der 90. Minute. Sahin wurde im Strafraum gefoult und Daniel Seibt verwandelte den Elfer nervenstark zum 2:1-Siegtreffer.

Spvgg Unterrot: Steffen Schürg, Benjamin Werner, Ioan Alexandru Copandean, Hannes Werner, Kevin Philipp, Daniel Seibt, Philip Smolka, Christoph Offner, Servet Seker, Batuhan Sahin, Tayfun Oymak, Christoph Möller, Onur Aybar, Ismail Göymen, Nico Bulling

So spielten sie


A2 Rems-Murr
Spvgg Unterrot - FSV Weiler

2:1

Torfolge 1:0 (55.) Batuhan Sahin, 1:1 (57.) Joannis Raptis, 2:1 (90.) Daniel Seibt