Spielfilm Spvgg Gammesfeld fährt wichtigen Auswärtsdreier ein

Spielfilm / KLAUS HELMSTETTER 06.05.2016
In der Fußball-Kreisliga A2 und in der A3 wurde am Mittwoch je ein Spiel ausgetragen. In der Kreisliga B3 kickten acht Teams gegeneinander.

TSV Ilshofen II – TSV Goldbach

4:1 (1:1)

Torfolge: 1:0 Florian Immel (15.), 1:1 Dennis Lahn (45.),  2:1, 3:1 Florian Immel (55.; 65.), 4:1 Martin Rokowski (86.)

: Im Nachholspiel gelang dem TSV Ilshofen II auch dank eines Dreierpacks von Florian Immel, ein am Ende klarer 4:1-Heimsieg. Die Gastgeber waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und gingen durch Florian Immel mit 1:0 (15.) in Führung. Im weiteren Spielverlauf versäumte es die Verbandsligareserve, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. So gelang Goldbach durch Dennis Lahn mit dem Halbzeitpfiff der überraschende Ausgleich. Nach der Halbzeit war Ilshofen wieder die aktivere Mannschaft und konnte das Spiel durch zwei weitere Tore von Florian Immel (55., 65.) entscheiden. Den Schlusspunkte setzte Martin Rokowski (86.). Ein deutlicher aber sicherlich auch verdienter Dreier für die Verbandsliga-Reserve aus Ilshofen.

DJK Bieringen – Spvgg Gammesfeld 0:1 (0:0)

Torfolge: 0:1 Marius Beck (71.)

Spielfilm: Gammesfeld gelang ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg beim Tabellennachbarn. Von Beginn an war die Spvgg die technisch bessere Mannschaft und auch in den Zweikämpfen präsenter. Wirkliche Torchancen sprangen dabei aber nicht heraus. Nach der Pause startete die DJK Bieringen wesentlich zwingender und aktiver. Mitten in eine solche Drangperiode der Heimmannschaft nahm Sascha Caro einen weiten Abschlag auf, und kam im Bieringer Strafraum zum Abschluss. Den zunächst abgewehrten Ball schnappte sich Marius Beck und knallte ihn zum goldenen Tor in die Maschen. Die DJK legte nach, doch die Gammesfelder Defensivreihen um die Brüder Langenbuch blieb Herr im eigenen Haus und ließ nichts anbrennen. Unter dem Strich ein umjubelter 1:0-Auswärtserfolg für die Mannschaft aus der Landwehr, den es am Sonntag in Westernhausen zu bestätigen gilt.

Spvgg Satteldorf II – TSV Dünsbach II 4:1 (2:1)

Torfolge: 1:0 Marius Kohr (18.), 1:1 Florian Grahm (25.), 2:1 Marius Kohr (43.), 3:1 Felix Schmieg (7:1), 4:1 Kai Schenkel (75.)

Spielfilm: Gegen eine verstärkte Dünsbacher Zweite gaben sich die Satteldorfer Mannern keine Blöße. Nach 18 Minuten ging die Heimelf in Führung. Dünsbach egalisierte wenig später. Kurt vor der Pause erzielte Kohr seinen zweiten Treffer. In Hälfte zwei waren die Gäste auf den Ausgleich aus. Die Tor erzielten aber die Gastgeber durch Schmieg und Schenkel. Chancen auf einen höheren Sieg waren zudem vorhanden.

GSV Waldtann – SV Ingersheim

 0:2 (0:1)

Torfolge: 0:1 Pasacl Gellner (40.), 0:2 Jonathan Röck  (51.)

Spielfilm: Ingersheim zeigte sich überlegen. Waldtann bekam nur wenige Chancen. Die Gäste agierten vor dem Tor viel zwingender und hatten sogar noch weitere Möglichkeiten, um das Erfgebnis höher zu schrauben. Der Ingersheimer Sieg ist auf jeden Fall verdient. Die Gäste hätten eher ein drittes Tor erzielt, als der GSV den Anschlusstreffer. Ingersheim holte sich seinen siebten Saisonsieg.

FC Honhardt – ESV Crailsheim

0:3

SV Gründelhardt II – SV Großaltdorf 0:3

Spielfilm: In Gründelhardt trafen sich zwei Kellerkinder der Liga. Die Zuschauer sahen ein von beiden Seiten schlecht geführtes Spiel. Großaltdorf, der Vorletzte des Tableaus, agierte vor dem Tor durchschlagskräftiger, machte die entscheidenden Tore und ging gegen den Viertletzten als verdienter Sieger vom Platz.